Fr, 24. November 2017

Krampfanfall

08.03.2013 09:25

Kelly Osbourne: Zusammenbruch im TV-Studio

Schock im TV-Studio: Kelly Osbourne ist am Set ihrer Show "Fashion Police" am Donnerstag zusammengebrochen. 30 Sekunden lang musste das Publikum im Studio laut einem Bericht von "TMZ" mit ansehen, wie die Tochter von Black-Sabbath-Legende Ozzy Osbourne mit einem Krampfanfall zu kämpfen hatte, bis medizinische Hilfe herbeieilte und man sie auf einer Trage zum Krankenwagen brachte.

Kurz zuvor habe Osbourne ihrer Show-Kollegin Melissa Rivers noch mitgeteilt, sie fühle sich nicht gut. Unmittelbar danach sei sie vom Stuhl gekippt, wird berichtet. Co-Host Joan Rivers war dann diejenige, die nach dem Vorfall die beruhigende Botschaft überbrachte: "Es geht ihr gut, wir haben sie gerade gesehen."

Osbourne wurde für weitere Untersuchungen über Nacht im Krankenhaus behalten, ihr Zustand sei aber stabil, wie die "Huffington Post" in Erfahrung bringen konnte.

Kelly derzeit Pechvogel
Erst kürzlich verstauchte sich die gebürtige Londonerin den Fuß, als sie in einer Toilette feststeckte. Anschließend berichtete sie: "Ich bin mit meinem Schuh in einem Toilettenabfluss hängen geblieben. Ich hatte die Wahl, mir den Fuß zu verstauchen oder die Toilette zu essen. Ratet mal, wofür ich mich entschieden habe."

Bei einem weiteren Vorfall fielen der TV-Berühmtheit vor Kurzem von einer Hotelfassade Steine auf den Kopf. Die Folge: Osbourne bekam als Entschädigung eine 1.000 Dollar teure Flasche Champagner und Blumen geschenkt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden