Mo, 20. November 2017

Damen mit Solotanz

07.03.2013 16:52

„Dancing Stars“: Frauentag auch auf dem Parkett

Internationaler Frauentag – auch im ORF-Ballroom. Denn am Freitag stehen die Solotänze der prominenten Damen auf dem Programm der "Dancing Stars".

Lässig und gut gelaunt verliefen schon die Proben in dieser Woche. Musicalstar Marjan Shaki und Willi Gabalier sind bereits ein perfekt eingespieltes Team und werfen sich gekonnt in Pose. Zwischen den einzelnen Figuren läuft der Schmäh und Marjan ist kein bisschen nervös.

Auch Schauspielerin Doris Schretzmayer und Gerhard Egger verstehen sich gut, dennoch gibt es einige Punkte, die es zu klären gilt: Sein oder Schein? Improvisation oder Standardtanz? Bremsen oder Rennen? Ablenkung findet Doris bei ihrem Sohn Nikolai. Probleme zwischen Sportjournalistin Katharina Gutensohn und Christoph Santner gibt es – fast – keine. Lediglich der Tiroler Dialekt macht dem Tanzprofi zu schaffen. "Oan" (einen) und "Orm" (Arm) versucht er tunlichst auseinanderzuhalten.

"Wunderbaren Ausgleich" zum Tanzen findet Pastorin Monika Salzer beim Reiten, während ORF-Wirtschaftsexpertin Angelika Ahrens abseits des Tanzparketts frische Luft und Yoga bevorzugt. "Mit freudiger Erwartung" geht Schauspielerin Susanne Hirschler an den Start. Sie vertraut ganz auf Partner Vadim Garbuzov, der ja bekanntlich mit Petra Frey im Vorjahr zum Sieg tanzte.

"Mambo"-Herren tanzen nur eine Nebenrolle
Von total unbegabt bis durchaus einen Blick wert reichte die Palette an Bewertungen, die in der Vorwoche auf die Promi-Herren niederprasselte. Vor allem der gestrenge Juror Balázs Ekker sorgte mit seinen teilweise vernichtenden Benotungen für Aufregung. Diesmal können Gerald Pichowetz, Biko Botowamungu, Lukas Perman, Rainer Schönfelder, Rudi Roubinek und Gregor Glanz unter Führung ihrer Profi-Damen entspannt einen Gruppenmambo zu "Papa loves Mambo" aufs Parkett legen. Und bei den Damen kann man doch hoffen, dass Balázs – ganz Kavalier – Nachsicht üben wird. Oder?

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden