So, 19. November 2017

Kommt Rosenkrieg?

06.03.2013 15:04

Demi Moore hat die Scheidung von Kutcher eingereicht

Mehr als ein Jahr nach der offiziellen Trennung von Ashton Kutcher im Dezember 2011 hat Demi Moore nun endlich die Scheidung von ihrem Noch-Ehemann eingereicht. US-Medien befürchten allerdings, es könnte jetzt zu einem Rosenkrieg kommen.

Wie ein Insider der "New York Post" verriet, habe Demi Moore endgültig genug. Monatelang habe die 50-Jährige versucht, sich außergerichtlich mit Ashton Kutcher zu einigen. Da dies nicht funktioniert habe, könnte nun ein Rosenkrieg ins Haus stehen.

"Ashton hat viel Geld verdient, nachdem er Demi geheiratet hat, viel mehr, als er davor verdient hatte", plaudert die anonyme Quelle aus dem Nähkästchen. "Und obwohl er seinen Ruhm der Beziehung mit ihr zu verdanken hat, meint Ashton, ihr nichts schuldig zu sein." In den Gesprächen der letzten Monate habe der 35-Jährige sich vielmehr unzugänglich und feindselig verhalten. "Es reicht Demi jetzt. Man hofft noch, dass die Anwälte der beiden eine Einigung erzielen, ansonsten wird die Scheidung vor Gericht verhandelt werden müssen", so der Insider weiter.

Sechs Jahre waren Demi Moore und Ashton Kutcher verheiratet, bevor eine Affäre des "Two and a Half Men"-Stars die Beziehung zerbrechen ließ. Momentan ist Kutcher mit Kollegin Mila Kunis zusammen, Berichten zufolge wollen die beiden sogar bald vor den Traualtar treten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden