Do, 23. November 2017

Krebsleiden erlegen

06.03.2013 09:16

TV-Star Dieter Pfaff im Alter von 65 Jahren gestorben

Der Schauspieler Dieter Pfaff ist tot. Der 65-Jährige sei am Dienstagmorgen im Kreis seiner Familie in Hamburg gestorben, sagte seine Agentin Sibylle Flöter am Mittwoch und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung.

Dieter Pfaff, der früher als starker Raucher galt, war im Herbst vergangenen Jahres mit seinem Lungenkrebsleiden an die Öffentlichkeit gegangen. Anfang Februar verkündete er in der "Bild am Sonntag", den Krebs besiegt zu haben. Er plante sogar eine Rückkehr vor die Kamera, wusste aber: "Man darf die Nachwirkungen der Chemotherapie und der Bestrahlungen nicht unterschätzen. Ich bin noch richtig schlapp." Vergangene Woche musste Pfaff dann erneut ins Krankenhaus eingeliefert werden.

In seiner langen Karriere wurde der Schauspieler vor allem durch seine Rollen in den Kultserien "Bloch" und "Der Dicke" berühmt. Zu seinen wichtigsten Auszeichnungen zählen unter anderem die zweifache Ehrung mit dem Grimme-Preis, der Bayerische Fernsehpreis und die Goldene Kamera.

Pfaff hinterlässt seine Ehefrau Eva Maria sowie seine Zwillinge Johanna und Maximilian.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden