Fr, 17. November 2017

Frau mit Blackout

06.03.2013 08:34

Sbg: Mutter vergisst Kinderwagen mit Baby in Bus

In der Stadt Salzburg hat am Dienstag eine junge Mutter ihr Baby im Kinderwagen in einem Linienbus vergessen. Der Frau fiel das Missgeschick schnell auf, sie alarmierte die Verkehrsleitstelle und konnte ihr rund ein Jahr altes Kind nach 20 Minuten wieder in die Arme schließen.

Gegen Mittag hatte die Mutter ihr Baby bei der Oma in Salzburg-Parsch abgeholt und fuhr mit dem Obus der Linie 6 nach Hause. Am Hauptbahnhof stieg sie in die Linie 5 Richtung Itzling - und vergaß ihren Kinderwagen, der festgezurrt und sicher hinten im Bus stand. Nur Minuten später bemerkte sie ihren Fauxpas und wandte sich völlig aufgelöst an die Leitstelle.

"Wir haben sofort alle Hebel in Bewegung gesetzt, das Team hat wirklich schnell und geistesgegenwärtig reagiert", sagt Stadtbus-Chef Gunter Mackinger im "Krone"-Gespräch.

Baby schlief in aller Seelenruhe
Während sich die Mutter sofort wieder auf den Weg in Richtung Bahnhof machte, bat der Buslenker vom 6er eine Passagierin, auf den Kinderwagen zu schauen. Das Baby schlief in aller Seelenruhe, während der Obus über Itzling-West wieder retour zum Hauptbahnhof fuhr. Dort konnten die Mama und die alarmierte Großmutter den Sprössling wieder in die Arme schließen.

"Nach 20 Minuten war alles erledigt, alle waren wohlauf. Zum Glück ist alles gut ausgegangen", zeigt sich Mackinger stolz auf sein helfendes Stadtbus-Team.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden