Sa, 18. November 2017

Unterstützt Protest

05.03.2013 09:58

David Hasselhoff gegen Abriss von Berliner Mauerstück

David Hasselhoff hat sich in den Streit um die legendäre East Side Gallery in Berlin eingeschaltet. Hasselhoff zeigte sich am Montag via Twitter bestürzt über die Abrissarbeiten am längsten erhaltenen Teilstück der Berliner Mauer. "Wie kann man die Mauer niederreißen, die für Freiheit, Beharrlichkeit und menschliche Opfer steht?", twitterte David.

Hasselhoff brachte 1989 seinen Song "Looking for Freedom" heraus, den die Deutschen im Freudentaumel nach dem Mauerfall als Ode an die Freiheit interpretierten. Das Lied stand damals acht Wochen auf Platz eins der deutschen Hitparade.

Der Schauspieler und Sänger hatte in der Sylvesternacht 1989 einen denkwürdigen Auftritt vor dem Brandenburger Tor, als er seinen Hit in einer blinkenden Lederjacke vor Hunderttausenden Menschen zum Besten gab.

"Wo unterschreibe ich?"
Um einen Zugang zu einem neuen Wohnhaus hinter der Mauer zu schaffen, sollten 22 Meter der Mauer abgetragen werden. Nach massiven Protesten wurden die Bauarbeiten aber zunächst gestoppt (siehe Story in der Infobox). Hasselhoff kündigte via Twitter an, die Petition gegen den Abriss unterzeichnen zu wollen. "Wo unterschreibe ich?", fragte der 60-Jährige.

Die East Side Gallery ist eine der größten Touristenattraktionen Berlins. Der Mauerabschnitt wurde seit 1990 von Künstlern mit großformatigen Wandbildern bemalt. Noch heute gilt das Denkmal als Symbol für Freiheit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden