Do, 23. November 2017

Rettung in Salzburg

04.03.2013 09:20

Bettler ließen Labradorhündin in Abbruchhaus zurück

Erst vor wenigen Tagen hob die Polizei in einem Abbruchhaus in Salzburg-Maxglan das Lager von Bettlern aus. Die Gruppe verschwand notgedrungen, ließ aber eine völlig verängstigte Hündin zurück. Die Tierrettung befreite den Vierbeiner und sucht jetzt ein neues Zuhause für den Mischling.

"Wir hatten schon mehrere anonyme Hinweise auf die Bettlergruppe mit dem Hund erhalten. Als sie von der Polizei aus dem Abbruchhaus verjagt wurden, ließen sie die Hündin einfach zurück", schildert Manfred Ehgartner von der Salzburger Tierrettung. Er und seine Helfer befreiten das arme Tier schließlich vergangene Woche.

"Die Labrador-Mischlingsdame dürfte vier bis sechs Jahre alt sein. Sie war völlig verdreckt und unterernährt. Außerdem war sie extrem verängstigt. Schön langsam fasst sie aber Vertrauen zu uns", erzählt Ehgartner. Er vermutet, dass das Tier ständig im Fahrzeug der Bettler beziehungsweise in dem Abbruchhaus eingesperrt war. "Wir päppeln sie jetzt auf und suchen ein neues Zuhause für sie. Gut wäre es, wenn sich jemand findet, der mit Hunden Erfahrung hat", so Ehgartner.

"Dass Bettler Welpen dabei haben, die sie verkaufen wollen, haben wir ja vor Weihnachten mehrmals gehabt. Dass sie aber einen älteren Hund mit zu ihren Touren nehmen, ist neu. Man kann nur hoffen, dass da nicht noch mehr Tiere unter derartigen Umständen gehalten werden."

Sie möchten der Hündin ein neues Zuhause geben? Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 0664/192 37 82.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).