So, 19. November 2017

EBEL-Viertelfinale

01.03.2013 22:19

Vienna Capitals kassieren gegen Znojmo erste Pleite

Die Vienna Capitals haben im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga ihren ersten Rückschlag einstecken müssen. Die Wiener kassierten gegen HC Znojmo am Freitag eine 3:4-Heimniederlage nach Verlängerung und liegen in der "best of seven"-Serie nur noch mit 2:1 voran. Meister Black Wings Linz (5:0 gegen den VSV) und Rekordmeister KAC (5:1 gegen Graz 99ers) gingen dank klarer Heimsiege mit 2:1 in Führung. Am Sonntag (17.30 Uhr) geht es in die vierte Runde.

Die Capitals waren mit der beeindruckenden Bilanz von sechs Siegen in den sechs Saisonduellen in die Partie gegangen. Nach einem starken Auftakt gerieten die Wiener mit 1:3 in Rückstand, kämpften sich in der Schlussphase zurück, mussten sich aber durch einen Treffer von Fiala in der 70. Minute doch geschlagen geben.

Die Mannschaft von Tommy Samuelsson dominierte zunächst und ging programmgemäß in Führung. Fortier nützte kurz vor der ersten Pause ein Zwei-Mann-Überzahlspiel zum 1:0 (20.). Nach 25 Minuten riss allerdings der Faden im Spiel. Während sich bei den Wienern Fehler häuften, schossen Henry (27.), Lattner (30.) und Havlik (34.) die Tschechen innerhalb von sieben Minuten mit 3:1 in Führung. Mit dem Anschlusstreffer durch Olsson im Powerplay (51.) bekamen die Caps aber wieder Rückenwind, drehten groß auf und kamen durch Fraser in der Schlussminute zum Ausgleich. Fiala verhinderte allerdings, dass 5.550 Zuschauer den dritten Caps-Sieg feiern konnten.

KAC gelingt Revanche für Auswärtsniederlage
Der KAC zeigte sich von der 1:5-Auswärtspleite gut erholt und siegte vor allem dank der Einser-Linie. Koch, Lammers und Lundmark waren in den ersten beiden Partien gegen die Grazer ohne Tor geblieben, führten aber diesmal die Rotjacken durch Treffer von Lammers (19., 29.) und Lundmark (23.) jeweils nach Vorarbeit von Koch zur vorentscheidenden 3:1-Führung.

Zunächst ging es aber erstmals in dieser Serie so richtig zur Sache. In der 6. Minute lieferten sich alle Feldspieler eine Massenschlägerei, bei der sich KAC-Verteidiger Siklenka verletzte. Den Grazern gelang es in der Folge, den Rhythmus der Kärntner zu stören, Iberer vergab mit einem Schuss an die Innenstange sogar die Chance auf die Führung.

Lammers brachte den KAC schließlich voran, doch Latendresse gelang acht Sekunden vor der ersten Pause der Ausgleich. Im Mitteldrittel beruhigte sich die Partie. Dank der ersten Linie und Torhüter Swette, der gegenüber Chiodo den Vorzug erhalten hatte, zogen die Klagenfurter auf 3:1 davon. Im Schlussdrittel fixierten Scofield (44.) und Doell (50./PP) den klaren Sieg und prolongierten die Negativserie der Grazer in Klagenfurt. In der Stadthalle haben die 99ers seit 4. Jänner 2011 nicht mehr gewonnen.

Linz geht gegen den VSV in Führung
Linz ging erstmals in dieser Serie gegen den VSV in Führung. Irmen (26.) sowie der überragende Hisey per Doppelpack und sehenswerten Toren (36., 52.) sowie in den Schlussminuten Engelhardt (58.) und Scholz (60.) sicherten den zweiten Sieg der Oberösterreicher, während bei den Kärntnern Ryan im ersten Drittel beim Penalty die Führung vergab (10.).

Beflügelt vom Auswärtssieg legte der wiedererstarkte Meister offensivfreudig los. Trotz beiderseits guter Gelegenheiten blieb das erste Drittel torlos. Im Mitteldrittel rückte Irmen in den Mittelpunkt. Der 28-Jährige vergab zunächst drei Großchancen, ehe er so wie am Dienstag in Villach erneut zur Linzer 1:0-Führung traf (26.). Und so wie vor drei Tagen legte Hisey mit dem 2:0 nach (36.). Im Schlussdrittel machten neuerlich Hisey, Engelhardt mit einem "empty net"-Treffer und Scholz den Kantersieg perfekt.

Die Ergebnisse:
Vienna Capitals - HC Znojmo 3:4 n.V. (1:0, 0:3, 2:0; 0:1)
KAC - Graz 99ers 5:1 (1:1, 2:0, 2:0)
Black Wings Linz - VSV 5:0 (0:0, 2:0, 3:0)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden