Mo, 20. November 2017

Erste Details bekannt

01.03.2013 14:50

Willem-Alexander & Maxima: So festlich wird die Krönung

Die Niederlande fiebern bereits jetzt dem 30. April entgegen. An diesem Tag wird Königin Beatrix abdanken und ihrem Sohn Willem-Alexander die Krone überlassen. Nun hat der niederländische Palast die ersten Details zur Krönungsfeier bekannt gegeben.

Eine Schiffsfahrt, ein Glamour-Dinner, und auch die Kinder sind mit dabei: Die Details, die der niederländische Palast jetzt bekannt gegeben hat, versprechen prunkvolle Krönungsfeierlichkeiten. Und wenn am 30. April Königin Beatrix ihren Thron an Willem-Alexander übergibt, wird auch seine bürgerlich geborene Ehefrau Maxima zur Königin.

Der Tag beginnt mit dem Thronverzicht von Königin Beatrix (10 bis 10.30 Uhr). Im Moses-Saal des Königlichen Palastes von Amsterdam unterzeichnet die Monarchin im Beisein von Politikern und Familienmitgliedern das entsprechende Dokument. Anschließend schreitet sie mit neuem Titel auf den Balkon (10.30 bis 10.50 Uhr). Aus der Königin ist dann wieder Prinzessin Beatrix geworden. An ihrer Seite befinden sich der neue König Willem-Alexander und Königin Maxima sowie ihre drei Töchter Amalia (ab diesem Tag Kronprinzessin, 9), Alexia (7) und Ariane (5).

Um 14 Uhr startet schließlich die feierliche Amtseinführung in der Nieuw Kerk mit über 2.000 Gästen, bei der König Willem-Alexander eine Rede hält. Im Anschluss gibt es von 16.13 Uhr an einen Empfang im Königlichen Palast, bei dem zahlreiche Vertreter aus dem europäischen Hochadel erwartet werden – unter anderem die befreundeten Kronprinzenpaare aus Dänemark, Norwegen und Belgien.

Schiffsfahrt und Feuerwerk zum Abschluss
Einer der Höhepunkte des Tages: die Schiffsfahrt des neuen Königspaares, die um 19 Uhr beginnt. Die sogenannte "Königsfahrt" sorgt schon jetzt für Aufsehen, da Willem-Alexander und Maxima aus Sicherheitsgründen nicht durch die Grachten der Innenstadt fahren, sondern auf dem IJmeer außerhalb des Zentrums sich ihren Fans vom Wasser aus zeigen sollen. Zur großen Enttäuschung vieler Niederländer wird das Paar zudem nicht in der Königsschaluppe umherschippern, da sie nach Einschätzung des Amsterdamer Bürgermeisters wahrscheinlich nicht rechtzeitig renoviert werden kann. Daher wird das neue Königspaar in einem größeren Schiff fahren, das von zahlreichen Jachten und Musik begleitet wird.

Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet schließlich die "Krönungsnacht": Das Königspaar wird mit dem Schiff gegen 20.30 Uhr zum "Musikgebäude an der IJ" gebracht. Dort findet ein Dinner mit anschließendem Feuerwerk für die Gäste statt. Im Zentrum Amsterdams locken zudem zahlreiche Open-Air-Konzerte. Nach aktuellen Schätzungen werden sich wohl um die 800.000 Besucher zu dem Spektakel einfinden. Ein Rekord ist Willem-Alexander und Maxima jetzt schon sicher: Nach ihrer Amtseinführung werden sie das jüngste Monarchenpaar Europas sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden