Fr, 20. Oktober 2017

Will noch ein Baby

01.03.2013 11:29

Robbie Williams muss zum Mutter-Kind-Kurs

Robbie Williams wurde im letzten Jahr erstmals Vater und muss mit der kleinen Teddy nun regelmäßig zum Mutter-Kind-Kurs, weil seine Gattin Ayda Field darauf besteht. Sieht so aus, als würde Robbie Williams vom Popstar zum Super-Daddy avancieren. Kein Wunder, dass er und seine Ehefrau die Familienplanung noch nicht abgeschlossen haben.

Richtig vernarrt ist Robbie Williams in seine kleine Teddy. Dafür übernehme er sogar all die weniger liebsamen Aufgaben, wie der Sänger im Interview mit der "Bild"-Zeitung verriet. "Ich wechsel die Windeln. Und gehe zum Mutter-Kind-Kurs. Man trifft andere Eltern, erzählt sich seine Erfahrungen. Keine Ahnung, warum man da hin muss. Aber Ayda will es so. Das gibt sicher Eltern-Pluspunkte..."

Auch wenn er selbst großer Fußballfan ist, darf seine Tochter wohl niemals den Ball rollen. "Mami will das nicht. Sie hat Angst, dass Teddy Fußballerbeine wie Karl-Heinz Rummenigge bekommt. Sie soll auf Yoga-Beinen durchs Leben gehen."

Zu Gast in der britischen Sendung "Alan Carr: Chatty Man" enthüllte Williams zudem, schon bald noch mehr Nachwuchs zeugen zu wollen. "Mein kleines Mädchen ist wunderbar, die kleine Teddy", schwärmte der Sänger und erklärte: "Wir machen jetzt noch mehr Kinder, weil sie wunderbar sind."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).