Sa, 18. November 2017

Noch fliegt keiner

28.02.2013 16:53

„Dancing Stars“ startet mit Solo der Herren

Parkett frei für die neuen "Dancing Stars": Der ORF-Ballsaal sperrt am Freitag um 20.15 Uhr auf ORF eins bereits zum achten Mal für eine neue Abordnung "Dancing Stars" auf. Zwölf neue, mehr oder weniger bekannte Promis machen dabei das Parkett unsicher.

Um dem Publikum Gelegenheit zu geben, alle Paare kennenzulernen, muss in den ersten beiden Shows kein Paar gehen, so der ORF. Zum Auftakt stellen sich nur die Herren mit einem Solotanz dem Jury- und Publikumsvoting. Diese Wertung wird dann in die dritte Ausgabe übernommen und fließt mit in die Entscheidung ein, wer als Erster abtanzt. Für die "Krone" kommentiert die regierende "Dancing Queen" Petra Frey die Leistung der Paare.

Das Lampenfieber ist somit bei "Seyffenstein" Rudi Roubinek (tanzt mit Babsi Koitz-Baumann einen Langsamen Walzer), Musicalstar Lukas Perman (legt mit Kathrin Menzinger ebenfalls einen Langsamen Walzer aufs Parkett), Schauspieler Gerald Pichowetz (versucht sich mit Roswitha Wieland im Cha-Cha-Cha), Exboxer Biko Botowamungu (dreht mit Maria Jahn zum Langsamen Walzer seine Runden im Ballroom), Ski-Ass Rainer Schönfelder (will mit dem Cha-Cha-Cha und Manuela Stöckl eine ebenso gute Figur wie auf den Skiern machen) und Schlagerbarde Gregor Glanz (tanzt mit Lenka Pohoralek einen Cha-Cha-Cha) besonders groß.

Schonfrist für die Damen
Schonfrist gibt's derweil für die Damen: Außer Konkurrenz tanzen Kathi Gutensohn und Christoph Santner, Marjan Shaki und Willi Gabalier, Doris Schretzmayer und Gerhard Egger, Susanna Hirschler und Vadim Garbuzov, Monika Salzer und Florian Gschaider sowie Angelika Ahrens und Thomas Kraml den "Mambo Italiano".

In der Jury sitzen wieder Nicole Burns-Hansen, Balázs Ekker, Hannes Nedbal und Thomas Schäfer-Elmayer, Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger moderieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden