So, 19. November 2017

Medien-Zentrale

28.02.2013 10:58

Neue Streaming-Boxen von Sony zum Drahtlos-Teilen

Mit der Personal Content Station und dem Portable Wireless Server hat Sony zwei neue Produkte zum Speichern, Teilen und Verwalten von digitalen Inhalten vorgestellt. Während die Content Station als zentraler Medien-Hub für Smartphones, Tablets, Kameras oder Camcorder in den eigenen vier Wänden fungieren soll, ermöglicht der tragbare Server das Speichern, Teilen und Ansehen von Inhalten auch unterwegs. Zudem dient er als Reserve-Stromquelle.

Die Personal Content Station LLS-201, so die exakte Produktbezeichnung, verbindet sich laut Sony mit jedem drahtlosen Netzwerk, um Fotos und Videos von Smartphones, Tablets, Digitalkameras oder Camcordern zu speichern und zum Ansehen und Teilen bereitzustellen. Die Daten gelangen von den mobilen Geräten via WLAN (802.11 a/b/g/n) oder NFC zur Personal Content Station. USB-Speichermedien und Speicherkarten (SD/Memory Stick Duo) werden ebenfalls unterstützt. Der interne Speicher der rund 500 Gramm schweren Station beträgt ein Terabyte.

Eine der Schlüsselfunktionen der Personal Content Station (siehe Video auf YouTube) ist laut Sony der integrierte Video-Transcoder, der hochauflösende AVCHD-Videos für die Wiedergabe auf Smartphones oder Tablets automatisch in das MP4-Format umwandelt. Die Originaldateien bleiben dabei in ihrer ursprünglichen Qualität unverändert auf der Station gespeichert. Die Wiedergabe von hochauflösendem Material auf dem Flachbildfernseher in Full-HD-Qualität erfolgt über den integrierten HDMI-Ausgang.

Unterwegs Daten speichern und streamen
Über eine eigene App für Android und iOS ("PCS Manager") sollen Anwender ihre gespeicherten Fotos und Videos auch ganz einfach zu Cloud-Diensten oder auf soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter hochladen und dort verwalten können. Dies gilt auch für die zweite Neuvorstellung von Sony, den Portable Wireless Server WG-C10 – die dafür benötigte App heißt demgemäß "PWS Manager".

Das mit 135 Gramm deutlich leichtere und kleinere Gerät (siehe Video auf YouTube) erlaubt es Nutzern ebenfalls, Inhalte von mobilen Geräten wie Smartphones, Tablets oder Computern zu speichern und zu teilen – allerdings nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs. Darüber hinaus dient der tragbare Server auch als Reserve-Stromquelle – eine Akkuladung reicht für zehn Stunden Betrieb - oder als Schreib-/Lesegerät für Speicherkarten.

SD-Speicherkarten werden ebenso unterstützt wie Memory-Stick-Duo- und USB-Speichermedien. Außerdem bietet der Portable Wireless Server laut Sony die Möglichkeit, Fotos, Videos, Musikdateien und Office-Dokumente zu verwalten. Die Übertragung der Inhalte gelingt mittels WLAN und bietet bis zu acht Anwendern gleichzeitig die Möglichkeit, verschiedene Inhalte von ihrem Smartphone, Tablet oder PC aus zu teilen und wiederzugeben. Auf eine NFC-Unterstützung muss bei der kleineren Ausgabe indes verzichtet werden.

Preise und Verfügbarkeit
Beide Geräte sollen dem Hersteller nach ab Juli erhältlich sein. Unterstützt werden die Betriebssysteme Android 2.3 bzw. Android 4.0 und höher, iOS 5.0 und höher, die Windows-Versionen XP, Vista, 7 und 8 sowie Mac OS X ab Version 10.6. Die unverbindliche Preisempfehlung für den kleineren Portable Wireless Server liegt bei rund 80 Euro, jene für die Personal Content Station bei knapp 300 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden