Do, 23. November 2017

Handy und PC in einem

27.02.2013 12:32

Windows-8-Handy lässt sich in PC verwandeln

Der Smartphone-Hersteller i-mate hat auf dem Mobile World Congress ein Gerät angekündigt, das sich sowohl als Smartphone als auch als Tablet oder PC nutzen lässt. Auf dem 4,7-Zoll-Smartphone läuft Windows 8 Pro, und über ein spezielles Dock soll sich das Gerät in Kombination mit Tastatur und Maus wie ein gewöhnlicher PC benutzen lassen. Optional erhältlich ist auch ein Tablet, auf das die Benutzeroberfläche übertragen werden kann.

Damit auf dem 4,7-Zoll-Smartphone, das im Sommer unter dem Namen Intelegent erscheinen soll, ein vollwertiges Windows 8 Pro laufen kann, setzt i-mate auf Intels Atom-Prozessor statt auf ein ARM-Modell. Neben dem Atom-Prozessor, dessen Rechenleistung vergleichsweise bescheiden ist, verfügt das Smartphone noch über zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte Flash-Speicher.

Das Smartphone geht mobil über HSPA+ oder LTE ins Internet. Der Akku soll einem Bericht der US-Zeitung "Seattle Times" zufolge für zehn Stunden Gesprächszeit reichen. Dadurch, dass auf dem Mobiltelefon Windows 8 Pro läuft und in dem Gerät ein Intel-Prozessor zum Einsatz kommt, laufen auf dem Smartphone neben Apps aus dem Windows-Store auch normale Windows-Programme wie Firefox oder Microsoft Office inklusive Outlook.

Komplettpaket mit Zubehör kostet 1.600 US-Dollar
Das Smartphone alleine will i-mate im Sommer zu einem Preis von rund 750 US-Dollar auf den Markt bringen. Um tatsächlich den vollen Funktionsumfang des Geräts nutzen zu können, braucht man allerdings noch Zubehör.

Zum Preis von 1.600 US-Dollar erhält der Käufer neben dem Smartphone selbst auch ein Telefon-Dock, in dem das Smartphone so versenkt werden kann, dass damit Videotelefonate möglich sind. Außerdem liegen dem 1.600-Dollar-Paket ein 23-Zoll-Bildschirm, eine Maus sowie eine Tastatur bei, wodurch das ganze Gespann wie ein normaler PC genutzt werden kann.

Der Bildschirminhalt des Smartphones soll auch auf ein optional erhältliches 10,1-Zoll-Tablet mit Full-HD-Auflösung übertragen werden können. Angesichts der schwachen Rechenleistung richtet sich i-mates Intelegent-Smartphone eher an Geschäftskunden, die Wert darauf legen, alle denkbaren Nutzungsszenarien mit einem Gerät abzudecken, als an Multimedia-Fetischisten oder PC-Spieler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden