Mo, 11. Dezember 2017

Auf glatter Straße

26.02.2013 13:37

Zahlreiche Unfälle mit Verletzten in Oberösterreich

Die winterlichen Fahrverhältnisse haben am Dienstag in Oberösterreich zu zahlreichen Verkehrsunfällen geführt. Mehrere Menschen erlitten bei den Zusammenstößen auf schneeglatter Straße teils schwere Verletzungen. Rettung und Feuerwehr standen im Dauereinsatz.

Gegen 5.45 Uhr verlor ein 20-Jähriger aus Friedburg auf der B147 die Kontrolle über seinen Wagen und krachte frontal gegen das entgegenkommende Auto eines 40-jährigen Deutschen. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Pkw des 20-Jährigen in die angrenzende Wiese geschleudert.

Eine 51-Jährige aus Burgkirchen, die unmittelbar hinter dem Wagen des 40-Jährigen gefahren war, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr auf den Deutschen auf. Der Mann wurde dabei in Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Mattighofen aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus Braunau eingeliefert. An den Autos entstand Totalschaden. Die Bundesstraße musste eineinhalb Stunden gesperrt werden.

Kollision nach Bremsmanöver
Nur wenige Minuten später kam es dann auf der B1 in Richtung Wels zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein 37-Jähriger kollidierte nach einem Bremsmanöver mit dem entgegenkommenden Wagen einer 31-jährigen Frau aus Wels. Die beiden Autofahrer erlitten Verletzungen, die zwei weiteren Insassen, die sich im Pkw des 37-Jährigen befunden hatten, blieben bei dem Unfall unverletzt.

Gegen 6.30 Uhr wurde dann einer 34-jährigen Autofahrerin zwischen Enns und Hargelsberg die schneeglatte Straße zum Verhängnis. Die Frau geriet ins Schleudern und krachte mit voller Wucht in den entgegenkommenden Transporter eines 41-Jährigen. Der Wagen wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes wieder auf den rechten Fahrstreifen zurückgeschleudert und kollidierte dort mit dem Laster eines 43-jährigen Mannes. Die Schwerverletzte musst aus dem völlig zerstörten Kleinwagen befreit werden. Sie wurde ins AKH Linz gebracht (Bild).

16-Jähriger stürzt mit Mofa auf Schneefahrbahn
Kurz vor 7 Uhr löste dann der Sturz eines Mofalenkers auf der schneebedeckten Mauerkirchner Landesstraße (B142) in Uttendorf einen weiteren Unfall aus (Bild 2). Der 16-Jährige rutschte dabei in die Fahrbahnmitte, eine nachkommende Autofahrerin wich aus, um den Burschen nicht zu überfahren und touchierte den Pkw eines entgegenkommenden 28-jährigen Salzburgers. Beide Autos wurden von der Straße katapultiert und blieben auf einer Böschung liegen.

Der Salzburger und zwei Schülerinnen im Alter von 16 und 17 Jahren, die bei ihm im Auto mitgefahren waren, sowie der Mofalenker wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Pkws entstand Totalschaden.

In leichter Linkskurve geriet nur knapp zwei Stunden später ein 29-Jähriger aus Haibach auf salznasser Straße ins Schleudern und krachte mit voller Wucht gegen ein Brückengeländer. Der Mann wurde dabei schwer verletzt und ins Klinikum Wels eingeliefert. Sein Wagen wurde bei dem Unfall völlig zerstört.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden