Fr, 15. Dezember 2017

Mit "DNA-Tinte"

24.02.2013 08:00

Forscher erzeugen mittels 3D-Drucker künstliches Ohr

Geht es nach Wissenschaftlern der Cornell University in Ithaca im US-Bundesstaat New York, dann wird es in naher Zukunft möglich sein, mithilfe von 3D-Druckern und einer speziellen "DNA-Tinte" funktionsfähige, quasi lebendige Körperteile zu erstellen. Vor allem Menschen, die ohne Ohrmuschel geboren werden, könne so möglicherweise schon bald geholfen werden, hoffen die Forscher.

Beim Jahrestreffen der American Association for the Advancement of Science haben die Forscher während eines Vortrags mithilfe des Druckers zur Demonstration des Verfahrens bereits ein menschliches Ohr (Bilder) ausgedruckt – allerdings noch nicht aus Biomaterial, sondern aus Silikon.

Mit dem 3D-Druckverfahren und einem speziellen Gel aus menschlichen Kollagenzellen sei es möglich, ein Ohr nachzubilden, das sowohl optisch als auch funktional einem echten Ohr in nichts nachstehe, sagt Lawrence Bonassar (Bild 2), Professor für Biomedizintechnik.

Druck dauert nur eine Viertelstunde
Das Herstellen eines Implantats dauere zudem nicht lange. Für den 3D-Druck eines kompletten Ohrs benötige man gerade einmal 15 Minuten, dann werde es noch einige Tage in eine Nährlösung gelegt, bevor es transplantiert werde, so der Wissenschaftler.

Am Tiermodell habe das Ganze bereits geklappt, das künstliche Ohr habe auch nach drei Monaten seine Form gehalten und sei vom Körper der Versuchstiere nicht abgestoßen worden. Die Zellen im Ohr hatten das Kollagen sogar durch Knorpelzellen ersetzt, so Bonassar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden