Fr, 24. November 2017

„Zu zeitintensiv“

22.02.2013 12:19

Seth MacFarlane will Oscars nur einmal moderieren

Seth MacFarlane beteuert, dass er die Oscars nicht noch ein weiteres Mal moderieren wird. Der Comedy-Star, Regisseur und Serienschöpfer wird am Sonntag, 24. Februar, erstmals durch die Academy Awards führen und weiß schon jetzt, dass dies auch das letzte Mal sein wird. So sei ihm die Moderation einfach zu zeitintensiv.

"Es ist die Zeit, die man da investieren muss - ich glaube nicht, dass ich das nochmal machen kann", gesteht MacFarlane im Gespräch mit "Entertainment Weekly". "Es sind jetzt fast sechs Monate, die ich daran arbeite. Und am Ende werde ich trotzdem noch von der Presse zerrissen."

Als Nachfolgerinnen könnte er sich indes Tina Fey und Amy Poehler vorstellen, die in diesem Jahr bereits als Moderatorinnen der Golden Globes tätig wurden. "Tina und Amy werden den Job im nächsten Jahr übernehmen und von den Kritikern hochgelobt werden", ist sich der 39-Jährige sicher. "Ich selbst kann das, glaube ich, aber nicht nochmal machen. Die Zeit habe ich einfach nicht. Ich habe nur sehr wenig Freizeit", gibt er zu.

MacFarlane für "Ted" nominiert
Zur diesjährigen Moderation ließ sich MacFarlane überreden, da er Herausforderungen liebt. "Wenn etwas interessant und herausfordernd klingt und die Möglichkeit besteht, dass ich es in den Sand setze, dann bin ich generell versucht, einen Versuch zu starten", so der Moderator, der mit dem Titelsong seiner Komödie "Ted" außerdem zu den Oscar-Nominierten gehört. "Man rief mich an, und ich dachte mir: 'Also das könnte ich auf jeden Fall ordentlich in den Sand setzen!'"

Alle Infos zur Oscar-Verleihung gibt's auf krone.at! Wir sind live dabei, wenn es in Los Angeles wieder heißt: "And the Oscar goes to ..." Verfolge die Preisverleihung in der Nacht auf Montag auch über unseren Twitter-Kanal!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden