Sa, 25. November 2017

Auch das noch!

21.02.2013 16:26

Jetzt tanzt sogar Richard Lugner den „Harlem Shake“

Nachdem er sich vor einigen Jahren als "Krocha" versuchte, springt unser ewig jung gebliebener Baumeister Richard Lugner nun auf den nächsten Trend auf: Er tanzt "Harlem Shake". Das ist jener neue Internethype, der derzeit dem "Gangnam Style" den Rang abläuft. Jeden Tag tauchen neue Videos vom betont unorganisierten Herumgehopse auf YouTube auf. "Mörtel" nutzt den Trend als Werbung für sein Kino.

Zuerst ist nur Richard Lugner selbst in dem Video (oben anschauen) zu sehen. Würde man nicht die typische "Harlem Shake"-Musik hören, würde man allerdings nicht annehmen, dass es sich dabei um den Internettrend handelt – vielmehr schaut das, was der Baumeister zum Besten gibt, nach dem altbekannten Vogerltanz aus.

Erst danach gesellt sich der typische "Harlem Shake"-Flashmob dazu, und der Baumeister ist plötzlich verschwunden. Aufgrund der Maskierungen ist auch nicht zu erkennen, ob es sich hier um Mitglieder des Lugner-Clans handelt oder ob "Mörtel" für seine Tanzeinlage schlichtweg Besucher seines Einkaufszentrums rekrutiert hat.

Die YouTube-User sind jedenfalls geteilter Meinung, das Spektrum geht von "Fremdschämen" bis "It Rocks". Doch wie wir Richard Lugner kennen, wird ihn das wenig interessieren. Hauptsache, das Leben macht Spaß!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden