Sa, 18. November 2017

Start im Oktober

21.02.2013 15:51

Indiens Regierung plant unbemannten Flug zum Mars

Indien steht vor seinem ersten Flug zum Mars. Präsident Pranab Mukherjee kündigte am Donnerstag im Parlament in Neu-Delhi an, sein Land plane den Start für Oktober. Das Projekt wird nach Angaben beteiligter Wissenschaftler 83 Millionen US-Dollar (rund 62 Mio. Euro) kosten.

Ein unbemanntes Raumfahrzeug "Made in India" soll den Roten Planeten einmal in 500 Kilometer Entfernung umrunden. Es wird voraussichtlich neun Monate dauern, bis es den Mars erreicht haben wird.

Das Projekt hat in Indien viel Kritik auf sich gezogen. In dem bevölkerungsreichen Land leiden viele Menschen an Unterernährung und die Wirtschaft erlebt ihren stärksten Abschwung seit zehn Jahren. Indien hat 1962 mit der Erkundung des Weltalls begonnen.

Selbst entwickeltes Trägersystem

Die Marssonde soll von einem von Indien selbst entwickelten Trägersystem transportiert werden, das 2008 auch schon für die Mondmission "Chandrayaan-1" verwendet wurde. Diese hatte unter anderem Wassermoleküle auf dem Erdtrabanten nachgewiesen. Die Mission musste 2009 mehrere Monate früher als geplant beendet werden, weil die Verbindung zur Sonde abriss.

Mit dem Start von "Chandrayaan-1" war Indien in den exklusiven Kreis der Länder mit eigenen Mondmissionen eingetreten, zu denen die USA, Russland, die ESA in Europa, Japan und China zählen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden