Do, 23. November 2017

Millionenschwer

21.02.2013 13:40

Größen des Silicon Valley stiften neuen Wissenschaftspreis

Mark Zuckerberg, Gründer des sozialen Netzwerks Facebook, der russische Unternehmer Juri Milner und Google-Mitgründer Sergey Brin haben einen millionenschweren Wissenschaftspreis aus der Taufe gehoben, der künftig jedes Jahr fünf Wissenschaftlern zugesprochen werden soll. Für heuer hat die Jury des "Breakthrough Prize in Life Sciences" sogar elf Gewinner ausgewählt, die jeweils mit drei Millionen Dollar gewürdigt werden.

"Unsere Gesellschaft braucht mehr Helden, die Wissenschaftler, Forscher und Ingenieure sind", schrieb Zuckerberg auf seinem Facebook-Profil. Er wolle so Forscher fördern, "die Krankheiten heilen, unser Verständnis der Menschheit erweitern und die Leben der Menschen verbessern". Er hoffe, damit ein Vorbild für weitere wohltätige Förderprogramme zu schaffen.

Jährlich werden fünf Wissenschaftler gewürdigt
Mit dem Preis sollen künftig jedes Jahr fünf Wissenschaftler gewürdigt werden, die sich um die Heilung schwerer Krankheiten und die Erweiterung des menschlichen Lebens verdient gemacht haben, meldet der Technikblog "Mashable". Heuer werden 33 Millionen US-Dollar ausbezahlt, in den kommenden Jahren sollen jeweils 15 Millionen US-Dollar vergeben werden. Der Preis wird dann unter fünf Gewinnern aufgeteilt, von denen jeder jeweils drei Millionen erhält.

Zum Startschuss des Preises wurden gleich elf Forscher mit der Auszeichnung gewürdigt. Geehrt werden unter anderem die niederländische Krebsforscherin Titia de Lange und der japanische Stammzellenforscher Shinya Yamanaka, der 2012 bereits den Medizin-Nobelpreis erhalten hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden