Do, 23. November 2017

Überarbeitet!

20.02.2013 17:00

Hund „Esprit“ muss acht Wochen in Krankenstand

Er ist ein gut gebuchter Star und hat einen eigenen, nicht ganz unbekannten Manager. Und wie andere Sternchen am Showhimmel auch, braucht er hin und wieder eine Pause. Österreichs berühmtester Tanzhund ist im Krankenstand. "Esprit" hat eine Entzündung im Zehengelenk. Der Tierarzt hat ihm absolute Ruhe verschrieben. Künftige Auftritte wurden abgesagt.

"Ich bin ratlos. Wer soll für Esprit einspringen, wenn er acht Wochen in Krankenstand ist? Wird ein Musicalstar krank, nehme ich einen anderen Musicalstar. Ist ein Sänger heiser, singt eben jemand anderer. Aber Esprit kann niemand ersetzen. Das ist mein Problem", schildert Manager Herbert Fechter sein Dilemma.

Denn der Border Collie und sein Frauchen Alexandra Plank (24) sind, seitdem sie die ORF-Talentshow "Die große Chance" im November gewonnen haben, gut gebucht. Knapp 30 Shows hat das Duo seither gemacht. In zweimal vier Minuten zeigt Esprit seinen "Dog Dance". Diese Bewegungen haben sein Zehengelenk schwer in Anspruch genommen. Es ist entzündet. Sein oberösterreichischer Tierarzt hat den Star nun "krankgeschrieben" – für acht Wochen.

War das alles ein bisschen viel für das Tier? "Eigentlich nicht. Hunde machen Spitzensport freiwillig. Sehen Sie sich nur Vierbeiner an, die im Freien ausgelassen toben dürfen. Verletzungen passieren", sagt Tierarzt Norbert Kopf, Spezialist für Gelenksverletzungen. Problematisch seien einseitige Belastungen, die auch bei Hunden zu menschlichen Phänomenen wie dem Tennisarm führen können.

Die Prognosen für Esprit sind nicht rosig: "Man kann die Situation durch Schonung verbessern. Eine Heilung ist selten", so Kopf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).