Do, 19. Oktober 2017

Senioren-Handy

19.02.2013 12:58

Fujitsu-Smartphone lässt Gegenüber langsam sprechen

Der japanische Elektronikkonzern Fujitsu hat angekündigt, erstmals eines seiner Smartphones auch in Europa auf den Markt bringen zu wollen. Dabei handelt es sich jedoch um kein pfeilschnelles High-End-Gerät, sondern um ein Seniorenhandy mit Android-Betriebssystem, das sich mit zahlreichen seniorenspezifischen Eigenheiten von der Smartphone-Masse abheben will. Die Japaner nennen es "Raku Raku", was übersetzt so viel wie "einfach einfach" bedeutet.

Das Innenleben des Fujitsu Stylistic S01 liest sich unspektakulär: Der Vier-Zoll-Touchscreen löst mit 800 mal 480 Bildpunkten auf. Der Prozessor taktet mit 1,4 Gigahertz, kommt von Qualcomm und hat nur einen Kern. Und der interne Flash-Speicher ist mit vier Gigabyte auch vergleichsweise knapp bemessen. Immerhin lässt er sich mittels micro-SD-Karten erweitern.

An der Rückseite kommt eine 8,1-Megapixel-Kamera zum Einsatz. Die Frontkamera bietet nur VGA-Auflösung. Das Gerät ist gegen Wasser und Staub geschützt und das darauf laufende Android-Betriebssystem wurde von Fujitsu speziell an die Bedürfnisse von Senioren angepasst, berichtet das IT-Portal "WinFuture".

Telefon lässt Gegenüber auf Wunsch langsamer sprechen
So kommen bei der Benutzeroberfläche etwa besonders große Schaltflächen und Schriften zum Einsatz, um eine möglichst gute Lesbarkeit zu gewährleisten. Eine spezielle Audiotechnologie soll die Tonfrequenzen bei Telefongesprächen für Menschen fortgeschrittenen Alters optimieren, so die Website. Und es soll sogar möglich sein, die Stimme des Gegenübers langsamer wiederzugeben, um sie besser verständlich zu machen – ohne Verzögerungen oder Veränderung der Stimmlage des Gegenübers.

Fujitsus Debüt-Smartphone auf dem europäischen Markt soll im Juni erscheinen. Zunächst wird es über den französischen Mobilfunker Orange angeboten, dessen Österreich-Tochter erst kürzlich von Mitbewerber "3" erworben wurde. Ob es auch nach Österreich kommt, ist deshalb noch unklar. Über den Preis hat Fujitsu bislang keine Angaben gemacht, angesichts der recht günstigen verbauten Hardware dürfte er jedoch im erschwinglichen Bereich liegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).