Mo, 23. Oktober 2017

Karriere-Start

19.02.2013 10:09

Michael Jacksons Sohn Prince Michael bekommt TV-Job

Michael Jacksons Sohn wird zum TV-Star. Der 16-jährige Prince Michael Jackson, dessen Vater im Juni 2009 an einer Propofol-Überdosis starb, ist ab sofort als Spezial-Korrespondent für die US-Show "Entertainment Tonight" tätig.

Prince Michael hofft, dass dies der Start einer langen Karriere in der Unterhaltungsindustrie ist. "Ich will als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler vielseitig werden", verrät er seine Pläne. "Ich wurde in dieser ganzen Umgebung großgezogen, deshalb war es etwas anderes, der Interviewer und nicht der Interviewte zu sein."

Sein erstes Gespräch für "Entertainment Tonight" führte der Jackson-Spross mit James Franco, Zach Braff und Sam Raimi über deren neuen Film "Die fantastische Welt von Oz".

Am liebsten würde er allerdings ein Interview mit Peter Jackson führen. "Ich liebe seine Filme. 'Herr der Ringe', 'Hobbit' und 'King Kong'. Ich liebe einfach, wie er dreht und wie er Dinge darstellt und zum Leben erweckt", schwärmt der 16-Jährige. "Ich habe seine Filme mit meinem Vater studiert. Wir haben den Ton ausgestellt und einfach nur geguckt, nur die Einstellungen, um zu sehen, wie er sie zusammengestellt hat."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).