Fr, 24. November 2017

„Nackte Männer“

19.02.2013 07:18

Hunderte bei Nudistenabend im Leopold Museum

Hunderte Menschen haben laut Organisatoren am Montagabend beim "Nacktabend" des Wiener Leopold Museums mitgemacht. Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung nach vielfacher Nachfrage von Nudisten, die sich die aktuelle Schau "Nackte Männer" am liebsten selbst hüllenlos ansehen wollten. Dieser Bitte kam das Museum nun nach.

Laut Angaben des Museums ließen sich rund 300 Personen den aufsehenerregenden Museumsabend nicht nehmen. "Junge Männer und ältere Herren, junge Frauen und reife Damen flanierten durch das Museum, nackt wie Gott sie schuf", hieß es seitens des Leopold Museums in einer Aussendung.

Führungen für die Veranstaltung konnten im Vorhinein gebucht werden. Da der Andrang jedoch größer war als erwartet, schoben die Verantwortlichen im Halbstundentakt Gratisführungen für Kurzentschlossene ein. Die kühlen Innentemperaturen von 21 bis 22 Grad seien für das nackte Publikum kein Problem gewesen, so die Verantwortlichen.

Die Besucher seien aus Österreich, Deutschland, der Slowakei oder Russland gekommen. Bekleidet seien "lediglich die Museumsarbeiter, die doch beachtlich vielen Medienvertreter und die Kunstvermittler" gewesen, so ein Museumssprecher. Eine Gruppe war so euphorisiert, dass sie sich nach dem Ende ihrer Führung trotz der winterlichen Temperaturen ins Freie begab, um sich vor der "Mr. Big"-Skulptur der Künstlerin Ilse Haider im Haupthof des Museumsquartiers fotografieren zu lassen.

"Nackte Männer" wegen Erfolgs verlängert
Bei der im Oktober eröffneten und wegen großen Erfolgs verlängerten Ausstellung spannen rund 300 Werke einen Bogen über 200 Jahre männlicher Akte in der Kunst. "Nackte Männer" ist noch bis 4. März zu sehen - allerdings für bekleidetes Publikum.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden