Sa, 25. November 2017

Alle zusammen!

01.03.2013 11:24

Richtig motivieren: So hilft Ihr Kind im Haushalt gerne mit

Aufräumen ist in den meisten Familien ein leidiges Thema, was den Nachwuchs anbelangt: Das eigene Zimmer in Ordnung zu bringen, steht bei den Kindern meist nicht hoch im Kurs und wird nur unter deutlichem Protest erledigt, von anderen Haushaltstätigkeiten ganz zu schweigen. Mit ein paar Tipps und Tricks kommt jedoch mehr Engagement auf.

Gemeinsame Putzzeiten
Ordnung schaffen geht leichter von der Hand, wenn man nicht das Gefühl hat, zur Strafe dazu verdonnert zu werden. Es hilft, wenn die ganze Familie gemeinsam im Dienste eines sauberen Zuhauses unterwegs ist: Jeder putzt seinen Bereich, und am Ende hat man es wieder schön - und belohnt sich danach gemeinschaftlich mit einem Eis oder einem gemeinsamen Abendessen, bei dem für jeden etwas Gutes dabei ist.

Ordnung halten leicht machen
Richten Sie das Kinderzimmer so ein, dass Ihr Kind seine Sachen schnell und einfach verstauen kann: Ordnungsboxen, in denen das Spielzeug nicht großartig sortiert und ausgerichtet werden muss, ein Vorhang oder Überwurf, hinter dem das Puppenhaus verschwindet, und ausreichend Stauraum beim Schreibtisch.

Fragen
Eine sehr einfache, aber oft nützliche Strategie ist, das Kind einfach zu bitten, ob es nicht helfen möchte: Hat es Lust, beim Kochen zu helfen? Oder im Garten? Oder beim Autowaschen? Wenn Sie Ihrem Kind vermitteln, dass diese Aktivitäten Spaß machen, und Sie es damit verbinden, dass das gemeinsame Zeiten sind, in denen es mit Ihnen reden kann, Ihnen erzählen kann, was es erlebt hat und was es beschäftigt, wird diese Strategie immer öfter aufgehen.

Belohnen
Auch können Sie die Übernahme von Tätigkeiten im Haushalt belohnen: Beim Kochen helfen kann damit belohnt werden, dass Ihr Kind sich beim Einkaufen eine Kleinigkeit aussuchen darf. Oder dass es am Wochenende länger aufbleiben darf. Ebenso kann die Belohnung direkt mit Taschengeld erfolgen: Müll hinausbringen wird mit einem Euro belohnt, Autowaschen mit fünf Euro. So lernt Ihr Kind, dass Arbeit belohnt wird.

Loben
Wenn Ihr Kind mithilft, ist sehr wichtig, dass Sie es dafür loben und sein Ergebnis bewundern. Bringen Sie zum Ausdruck, dass Ihnen damit sehr geholfen ist und dass Sie sehr stolz darauf sind, wie eigenständig Ihr Kind schon ist und wie sehr es Sie damit unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden