Di, 21. November 2017

Millionen für WM-Ass

18.02.2013 16:59

Red Bull will über Hirscher Füllhorn ausschütten

Sponsoren machen Jagd auf Marcel Hirscher - alle reißen sich um unseren WM-Superstar, der bei seinem sensationellen Slalom-Triumph fast zwei Millionen Zuschauer für die ORF-Liveübertragung begeistern konnte. Obwohl der Salzburger vor Kurzem einen weiteren Dreijahresvertrag mit Raiffeisen unterzeichnet hatte, will Red Bull den Shootingstar als Werbepartner verpflichten. Die "Krone" kennt die Details des Millionenangebots.

Raika-Marketing-Direktor Leo Pruschak setzt nicht nur auf finanzielle Anreize, sondern auch auf Kontinuität und Freundschaft: "Das ist wie bei Hermann Maier. Unser Unternehmen und ich sind immer für unsere Partner da, wir helfen, wo wir können. Nicht nur dem Athleten selbst, sondern auch den Familienmitgliedern und Freunden."

Aber auch er weiß: Wenn's darauf ankommt, ist der Vertrag, den er mit Hirscher hat, nicht einmal das Papier wert, auf dem er geschrieben wurde. Mit der Zahlung einer Pönale kommt man jederzeit heraus – außerdem: Keine Bank in diesem Land könnte sich erlauben, einen Sympathieträger wie Hirscher zu klagen.

Mit "Schlieri" und "Morgi"
Fest steht: Red Bull will den Slalom-Champion in seinem "Stall" mit den Goldadlern Gregor Schlierenzauer und Thomas Morgenstern. In den vergangenen Monaten nahm Hirscher, der bei offiziellen Auftritten mit der berühmten Dose gesichtet wird, bereits Termine für den Salzburger Weltkonzern wahr. Und das Angebot für eine engere Zusammenarbeit ist wirklich reizvoll:

  • Sein Jahreseinkommen soll bis zu zehnmal so hoch sein wie jetzt bei Raiffeisen.
  • Er bekäme einen eigenen Learjet, mit dem der Ski-Held zu allen Rennen fliegen könnte – was er aber zum Teil jetzt schon tut.
  • Und ein besonderes Zuckerl: die besten VIP-Tickets für alle Formel-1- und MotoGP-Rennen – er ist ja ein großer Motorsportfan.

Ob der Doppelweltmeister auf den Millionendeal eingeht, ist noch ungewiss – sein Werbewert hat sich nach den drei Medaillen von Schladming jedenfalls in schwindelerregende Höhen gesteigert. Auch wenn er Red-Bull-Stratos-Springer Felix Baumgartner wohl nie erreichen wird.

Für seine Freunde und Fans bleibt er aber auch als Millionär der stets freundliche und sympathische Marcel.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden