Sa, 18. November 2017

Für Nexus-Geräte

18.02.2013 15:27

Ubuntu Phone: Testversion kommt noch diese Woche

Canonical, das Unternehmen hinter der populären Linux-Distribution Ubuntu, hat angekündigt, am 21. Februar eine erste Testversion seines Smartphone-Betriebssystems zum Download bereitzustellen. Die Software ist noch nicht fertig und richtet sich vorerst an Entwickler, die mit dem Betriebssystem experimentieren wollen. Die Testversion soll zunächst ausgerechnet auf zwei Google-Smartphones laufen: dem Nexus 4 und dem Galaxy Nexus.

Ab 21. Februar haben Entwickler Gelegenheit, mit Canonicals Smartphone-Betriebssystem zu experimentieren. Dann stellt das Unternehmen hinter der Linux-Distribution Ubuntu nämlich eine erste Preview-Version für Entwickler ins Netz. Wer das Betriebssystem probieren möchte, kann es auf Googles Nexus 4 und dem Galaxy Nexus installieren. Canonical will später auch andere Smartphones unterstützen.

Ubuntu soll einfach portiert werden können
Entwickler, die Erfahrung mit Smartphone-Umgebungen haben, dürften keine Schwierigkeiten haben, Ubuntu auf aktuelle Smartphones zu portieren, sagt Ubuntu-Manager Pat McGowan. Insbesondere auf Android-Geräten sollte die Software vergleichsweise einfach zum Laufen zu bringen sein, schließlich basiert auch Googles Mobilbetriebssystem auf Linux.

Auf dem Mobile World Congress Ende Februar soll das System dann einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert werden. Canonical will das Betriebssystem bis Oktober fertigstellen. Die Besonderheit an der Smartphone-Variante von Ubuntu sei, dass sie sowohl auf ARM- als auch auf x86-Chips laufen werde. Zudem werde das Betriebssystem auf normalen PCs und sogar einigen TV-Geräten funktionieren, berichtet das britische IT-Portal "The Inquirer".

Apple und Google dominieren den Smartphonemarkt
Canonical reiht sich mit seiner Ubuntu-Smartphonevariante in eine ganze Reihe von Unternehmen ein, welche die Marktmacht von Apple und Google brechen wollen. Neben Canonical wollen Samsung und Intel mit dem Mobilbetriebssystem Tizen auf dem Smartphone-Markt Fuß fassen.

Hinzu kommen Microsoft und Blackberry, die iOS und Android Marktanteile abspenstig machen wollen. Leicht haben es die kleineren Player am Smartphone-Markt dabei wahrlich nicht. Aktuellen Studien zufolge beherrschen Apple und Google gemeinsam rund 90 Prozent des weltweiten Smartphone-Markts, schreibt die Website.

Besuche krone.at/Digital auf Facebook und werde Fan!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden