So, 19. November 2017

Tolles Projekt

18.02.2013 11:43

Wie viele Tiere kann ein Mensch in einem Jahr retten?

Wie viele Tiere kann ein einzelner Mensch in einem Jahr retten? Diese Frage hat sich der britische Fotograf Martin Usborne gestellt und das Projekt "A year to help" gegründet. Seine Mission: Ohne festes Ziel und unabhängig von jeder Hilfsorganisation durch die Welt zu reisen und so vielen Vierbeinern wie möglich zu helfen - egal ob Hund, Pferd oder Regenwurm.

Martin Usborne bezeichnet sich selbst als "gescheiterten Tierfreund": "Ich liebe Schweine, und dennoch esse ich sie. Ich liebe Kühe, trotzdem trage ich sie an meinen Füßen. Ich liebe alle Tiere, aber ich habe nicht wirklich etwas getan, um ihnen zu helfen", schreibt er in seinem Blog. Deswegen hat er sich ein Jahr Zeit genommen, um für möglichst viele Kreaturen einen Unterschied zu bewirken. Egal ob es sich dabei um Heim-, Nutz- oder Wildtiere handelt.

Seit 158 Tagen läuft sein "Experiment", wie er es selbst bezeichnet, bereits. Usborne verschlug es seitdem zu den Straßenhunden auf der Insel Korfu und in Indien, zur Seevogelrettung an der südenglischen Küste und nach Spanien zu "ausgemusterten" Jagdhunden. Via Facebook berichtet er von seiner Reise, auf der er immer wieder Menschen begegnet, die ihr Leben dem Tierschutz widmen.

Bereits mehr als 270 Tieren geholfen
Das Projekt hat längst die Aufmerksamkeit internationaler Medien auf sich gezogen. Martins Reise dauert noch bis Juli, mehr als 270 Tieren konnte er auf die eine oder andere Art bereits helfen, darunter auch vielen Insekten, Weichtieren und Meeresbewohnern. Wer ihn unterstützen möchte, findet hier nähere Informationen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).