Mo, 23. Oktober 2017

Reaktion auf Wärme

18.02.2013 10:59

Gewitter werden durch Klimawandel immer heftiger

Kurze, lokale Gewitterschauer werden bei zunehmenden Temperaturen infolge des Klimawandels immer intensiver. Sie reagieren einer Studie zufolge viel stärker auf Wärme als lang anhaltende Niederschläge. Zwischen rund zwölf und 20 Grad Celsius zeige sich dieser Effekt besonders, schreiben die Wissenschaftler aus Deutschland und Dänemark.

Je höher die Temperatur ist, desto mehr Feuchtigkeit kann die Luft aufnehmen. Es habe sich nun aber nachweisen lassen, dass die Intensität von Regenschauern - im Gegensatz zu lang anhaltenden Niederschlägen - mit der Temperatur besonders stark ansteigt.

"Solche Schauer sind sehr stark sensitiv zur Temperatur", erläuterte Mitautor Christopher Moseley vom Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg. Die Forscher untersuchten die beiden Regentypen anhand von großen Datensätzen mit Niederschlagsmessungen in Deutschland sowie umfangreiche Beobachtungen von Wolkentypen.

Kurze, lokale Gewitter besser vorhersagen
Extreme Niederschläge können weitreichende Folgen für Mensch und Natur haben und sind deshalb ein wichtiger Forschungsschwerpunkt in den Klimawissenschaften. Die Erkenntnisse könnten künftig in Klimamodelle einfließen, um kurze, lokale Gewitterschauer besser vorherzusagen, sagte Moseley. "Unsere Studie kann aber nicht voraussagen, was mit Starkniederschlägen unter wärmerem Klima - also unter den Bedingungen des Klimawandels - passiert.

Denn die Forscher hätten ihren Fokus auf nur einige Jahre gerichtet. Um einen Einfluss auf das Klima zu prognostizieren, müssten aber mindestens 30 Jahre in den Blick genommen werden, erklärte Moseley. Dafür seien nun Studien mit sehr hoch auflösenden Klimamodellen nötig. Die aktuellen Ergebnisse wurden im britischen Fachjournal "Nature Geoscience" veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).