Mo, 20. November 2017

Ins Spital gerast

14.02.2013 15:34

Jessica Alba hatte Symptome eines Schlaganfalls

Zu Gast bei US-Talkshowmoderator Jimmy Kimmel hat Jessica Alba verraten, vor einigen Tagen mitten in der Nacht plötzlich Taubheit im Arm und Kopfschmerzen verspürt zu haben, woraufhin sie in Panik ausgebrochen sei. Symptome dieser Art können nämlich auf einen Schlaganfall hindeuten, weshalb sie in die Notaufnahme gerast sei.

"Es war 2.30 Uhr morgens, und ich wachte auf - und meine Hand war eingeschlafen", so Alba im Interview. "Sie war tot, ich konnte sie nicht mehr bewegen. Mein ganzer Arm wurde taub, und mir lief es kalt vom Kopf bis zum Nacken hinunter. Dann dachte ich, ich könne mein Gesicht nicht mehr bewegen." Weil sie Angst gehabt habe, einen Schlaganfall erlitten zu haben, sei sie sofort in die Notaufnahme gefahren.

Dort hätten die Ärzte schließlich Entwarnung gegeben: Nachdem die Hollywood-Schönheit und Mutter zweier Kinder einer Computertomographie und einer MRT unterzogen worden war, konnte ein Schlaganfall ausschlossen werden. Stattdessen stellte sich heraus, dass sie unter dem sogenannten Karpaltunnelsyndrom leidet, bei dem der Mittelarmnerv im Bereich der Handwurzel eingeengt und schließlich geschädigt wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden