Di, 23. Jänner 2018

"Beercade"

14.02.2013 11:45

Spielautomat verwöhnt Sieger mit Bier statt Highscore

Bier und Videospiele – für viele (Männer) gibt es nichts Schöneres. Was liegt also näher, als beides miteinander zu kombinieren? Das dachte sich offenbar auch die Werbeagentur McKinneys und entwickelte für eine US-Brauerei kurzerhand den "Beercade"-Spielautomaten. Statt eines Eintrags in die Highscore-Liste winkt dem Sieger ein kühles "Hopfenkracherl".

Bierverkostung einmal anders – das ist die Idee hinter dem Beercade-Spielautomaten der Big Boss Brewing Company. Der Arcade-, Verzeihung, Beercade-Automat wurde zu diesem Zweck im Vergleich zu klassischen Spielautomaten geringfügig modifiziert: Statt eines Münzeinwurfs befindet sich unterhalb des Bildschirms eine Zapfanlage, unter der vor Spielbeginn zwei Becher als "Zahlungsmittel" platziert werden müssen.

Gespielt wird "The Last Barfighter" – ein Prügelspiel im Stil von Capcoms "Street Fighter". Wie in dem Beat'em-Up-Klassiker auch, stehen verschiedene Charaktere zur Auswahl, die in diesem Fall allesamt nach bekannten Biersorten der US-Brauerei benannt sind. Gekämpft wird über drei Runden vor der Kulisse einer typischen Biker Bar, zum Einsatz kommen dabei neben Schlägen und Tritten auch spezielle Signature Moves wie beispielsweise ein Klaps auf den Hintern, zitiert "Engadget" aus einer Mitteilung der verantwortlichen Werbeagentur.

Dem Sieger winkt als Belohnung für die Mühen eine Kostprobe köstlichen Gerstensafts. Wer es nicht glaubt, kann sich das obige Beercade-Werbevideo ansehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden