Di, 17. Oktober 2017

Gold zum Auftakt

12.02.2013 21:15

Marcel Hirscher: „Der Start in die WM war echt genial“

Superstar Marcel Hirscher ist ein Traumstart in die Heim-WM in Schladming gelungen. Gleich bei seinem ersten Auftritt auf der Planai riss der Salzburger am Dienstag beim Teambewerb die 15.500 Zuschauer von den Sitzen. "Diese Goldmedaille fühlt sich wirklich super an, das gesamte Team hat eine Topleistung gezeigt. Das war eine coole Geschichte heute. Dieser Start in die WM war echt genial", meinte der 23-Jährige.

"Ich hoffe, es geht so weiter", sagte Hirscher, der auch im Riesentorlauf (Freitag) und Slalom (Sonntag) einer der ersten Gold-Anwärter ist. "Von mir aus könnte es gleich weitergehen, ich würde hier am liebsten jeden Tag ein Rennen fahren", zeigte sich Hirscher begeistert.

"Hatte richtig Spaß"
Ein entfesselter Hirscher zauberte eine Bestmarke nach der anderen in den Schnee und knallte als einziger Athlet am Dienstag eine Zeit von unter 19 Sekunden hin. "Ich war mental und geistig voll bereit und körperlich fit. Ich hatte richtig Spaß. Ich bin selten zuvor mit einem so starken Gefühl in ein Rennen gegangen."

"War selten so nervös"
Dabei hatte Hirscher eine ungewohnt große Nervosität verspürt. "Es ist schon ewig her, dass ich nervös war, wenn es ums Skifahren geht. Heute war's beim Aufstehen in der Früh wieder so. Das war fast schon beunruhigend", gestand Hirscher. Der Hype rund um seine Person im Vorfeld des Saisonhighlights und das mäßige Abschneiden seiner Speed-Kollegen in der ersten WM-Woche haben also offenbar auch bei ihm ein wenig Wirkung gezeigt.

"Auf uns Athleten lastet bei dieser WM teilweise ein immenser Druck. Deshalb war diese Goldene ein sehr wichtiger Schritt für alle von uns", sagte der Gesamtweltcup-Sieger. Aber auch die Situation als Teil eines Teams war für ihn speziell und ungewohnt. "Gegenüber den Teamkollegen ist es noch schwerer, einen Fehler einzugestehen, als nur mir selbst gegenüber. Ich habe schon gehofft, dass ich keinen Bock schieße, weil sonst hätte ich Erklärungsnotstand gehabt."

Für Hirscher war es die erste Medaille bei einem Großereignis. "Das war mein großes Ziel vor dieser WM: eine Medaille, egal in welcher Farbe. Und das habe ich schon erreicht. Das ist sehr positiv. Jetzt freue ich mich auf die nächsten Rennen", meinte Hirscher, der schon am Montag die Wertigkeit des Teambewerbs hervorgestrichen hatte.

Vom WM-Rundherum war Hirscher überwältigt. "Genial, das Stadion ist wirklich gelungen. Das erinnert mich an meine Besuche beim Fußball. Und die Leute gehen richtig ab. Es ist schön, dass wir heute alle gemeinsam eine Party feiern durften."

Ligety Favorit im Riesentorlauf
Für den Riesentorlauf am Freitag sieht Hirscher Doppelweltmeister Ted Ligety ganz klar in der Favoritenrolle. "Ted ist unbeschreiblich. Das waren fast schon unheimliche Topleistungen. Wow, da bin ich aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen. Da stellt sich die Frage, wie man ihn schlagen soll mit diesem Gefühl."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden