Fr, 20. Oktober 2017

"Hasst ihr Aussehen"

12.02.2013 15:24

Lindsay Lohan soll von Schönheits-OPs besessen sein

Freunde von Lindsay Lohan sorgen sich nach zahlreichen Schönheitsoperationen offenbar um die Gesundheit der skandalerprobten Schauspielerin. Die 26-Jährige hat angeblich so viele Eingriffe über sich ergehen lassen, dass sie sich selbst nicht mehr im Spiegel ansehen könne.

Ein Insider berichtet im Magazin "Closer": "Lindsay hat immer sehr bewusst darauf geachtet, wie sie aussieht. Sie hat schon in ihren 20ern angefangen, Botox zu benutzen und ist immer besessener davon geworden. Sie geht zu unterschiedlichen Kliniken, damit sie die Zahl der Behandlungen verdoppeln kann, also auch zweimal mehr Eingriffe zu bekommen, als medizinisch ratsam wäre."

Zudem weiß der Insider zu berichten: "Lindsay hasst ihr momentanes Aussehen und sie weiß, dass es ihr eigenes Verschulden ist. Sie sagt, sie kann nicht mehr in den Spiegel schauen. Schönheitschirurgen haben ihr schon vor Jahren geraten, dass sie nichts an ihrem Gesicht machen lassen soll, bis sie mindestens 35 ist. Aber darauf hat sie nicht gehört." Lohan habe sich außerdem zahlreichen Laserbehandlungen unterzogen, heißt es. Darüber hinaus hätten zu viele Besuche im Solarium ihre Haut stark beansprucht.

"Kein Weg zurück!"
Dass sich der Hollywood-Star in Sachen OPs zurückhalten muss, davon ist auch Schönheitschirurg Alex Karidis überzeugt. Er bemerkt in der Zeitschrift: "Lindsay läuft Gefahr, ihren Look zu ruinieren, obwohl sie das Gegenteil erreichen will. Sie scheint Botox in ihrer Stirn und Auffüllungen in ihren Lippen und Wangen zu haben. Es sieht sogar so aus, als habe sie auf den Füllungen nochmals weitere Füllstoffe, was das Gesicht sehr aufgebläht wirken lässt." Die Prognose des Experten: "Es gibt bei diesen Eingriffen keinen Weg zurück - ihr Gesicht wird niemals so sein wie vorher."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).