Mo, 20. November 2017

„Hat Schnauze voll“

12.02.2013 10:06

Selena Gomez bricht Kontakt zu Justin Bieber ab

Selena Gomez hat ihren ehemaligen Liebsten Justin Bieber angeblich derart verzweifelt hinterlassen, dass dieser mit aller Kraft versucht, wieder mit der Musikerkollegin zusammenzukommen - jedoch ohne Erfolg. Gomez soll jeglichen Kontakt zu Bieber abgebrochen haben.

"Justin versucht sie eifersüchtig zu machen, doch auch wenn er immer überall zu sein scheint, interessiert es sie nicht - und sie kauft es ihm auch nicht ab", erzählt ein Insider dem Magazin "HollywoodLife" und berichtet weiter über die vielbeschworene On-off-Beziehung der beiden Popstars: "Sie will ihn nicht sehen. Er hat sie eingeladen, ihn auf seiner Tour zu begleiten, mit ihm in den Urlaub zu fahren und alles, aber sie hat schon hundertmal Nein gesagt. Sie hat die Schnauze voll und will sich von ihm loseisen, damit sie für sich selbst wachsen kann, ohne einfach nur seine Freundin zu sein."

Erst kürzlich soll sich sogar Biebers Mutter, Patti Mallette, in das Beziehungsdrama eingemischt haben und ihren 18-jährigen Sohn einem Insider-Bericht zufolge dazu gedrängt haben, wieder mit Gomez zusammenzukommen.

Ein Nahestehender erzählte damals: "Justins Mutter war immer sehr vertraut mit Selena und ist beeindruckt, welch guten Einfluss sie auf ihren Sohn hat. Pattie drängt Justin, wieder mit Selena zusammenzukommen. Allerdings möchte Selena nichts mit den Leuten zu tun haben, mit denen Justin seit einiger Zeit rumhängt. Sie glaubt, die seien nicht vertrauenswürdig."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden