So, 22. Oktober 2017

Verrückte Abfahrt

10.02.2013 12:37

Debakel für die ÖSV-Damen, Gold für Marion Rolland

Österreichs Ski-Damen mussten am Sonntag in der Schladminger WM-Abfahrt ein Debakel hinnehmen, denn Andrea Fischbacher kam als beste ÖSV-Läuferin nicht über Platz acht hinaus. Im von vielen Stürzen geprägten Rennen auf der perfekt präparierten und überaus glatten Planai setzte sich mit der Laufzeit von 1:50,00 Minuten völlig überraschend die 30-jährige Französin Marion Rolland durch, die zuvor im Weltcup erst ein einziges Mal auf dem Podest stand. Silber ging an die Italienerin Nadia Fanchini (+0,16), Bronze an die Deutsche Maria Höfl-Riesch (+0,70).

Rolland gab sich beim Siegerinterview abgebrüht und sagte: "Ich wollte diese Medaille unbedingt. Seit meiner Kindheit habe ich von so einem Titel geträumt, jetzt ist dieser Traum in Erfüllung gegangen. Für mich ist diese Medaille keine Sensation, denn ich habe bereits im Vorjahr mit Platz zwei im Weltcup bewiesen, dass ich auf dieser Strecke gut bin." Ihr Glück kaum fassen konnte hingegen die zweitplatzierte Fanchini: "Ich weiß nicht, wie ich das gemacht habe, denn das ist ja erst die vierte Abfahrt nach meinem Comeback. Deshalb ist es ein Wunder, dass ich eine Medaille gewonnen habe."

Österreichs Bester, Fischbacher, fehlten 1,23 Sekunden auf die Siegerin. Die Salzburgerin ließ im Mittel- und im Schlussteil durch eine zu direkte Linie viel Zeit liegen. "Ich nahm hohes Risiko und griff voll an. Das war sehr kräfteraubend, und diese Kraft hat mir weiter unten gefehlt", so Fischbacher. Als zweitbeste Österreicherin klassierte sich Titelverteidigerin Elisabeth Görgl, die zwar eine optisch gute Fahrt hinlegte, aber nicht richtig Tempo aufnehmen konnte. Görgl über Rang zehn: "Ich hatte eigentlich ein gutes Gefühl, ich weiß noch nicht, was eigentlich das Problem war."

Mitfavoritin Fenninger schwer geschlagen
Für Anna Fenninger setzte es eine schwere Schlappe. Die als Mitfavoritin gehandelte Salzburgerin war in den technischen Passagen zwar schnell unterwegs, hatte mit der glatten Piste aber grobe Probleme. Fenninger wurde Elfte und analysierte: "Die vielen Unterbrechungen machten es nicht leichter, dazu habe ich auch noch meine Fahrt verhaut."

Österreichs fünfte Läuferin, Regina Sterz, landete mit 2,05 Sekunden Rückstand auf Rolland auf dem 18. Platz.

Sturz von Stefanie Moser
Keinen guten Tag erwischte auch Stefanie Moser. Die Tirolerin, die mit Startnummer drei als erste ÖSV-Läuferin ins Rennen ging, war oben zwar gut unterwegs, kam vor der vierten Zwischenzeit auf einem der temporeichsten Streckenabschnitte aber zu Sturz und krachte ins Sicherheitsnetz. Das Rennen musste deshalb für mehrere Minuten unterbrochen werden.

Zum Zeitpunkt von Mosers Sturz war Fischbacher mit der Nummer vier bereits gestartet. Die Salzburgerin wurde abgewunken und wieder nach oben gebracht. Nach rund zehn Minuten durfte Fischbacher erneut starten. Das Rennen begann insgesamt sehr turbulent, da mit Moser, der Deutschen Veronique Hronek und der Schweizerin Dominique Gisin gleich drei der ersten neun Läuferinnen zu Sturz kamen.

Das Ergebnis:

Rang Name Nation Zeit
1 ROLLAND Marion FRA 1:50.00
2 FANCHINI Nadia ITA 1:50.16
3 HÖFL-RIESCH Maria GER 1:50.70
4 KAMER Nadja SUI 1:50.74
5 MANCUSO Julia USA 1:50.85
6 COOK Stacey USA 1:50.91
7 MAZE Tina SLO 1:51.21
8 FISCHBACHER Andrea AUT 1:51.23
9 FANCHINI Elena ITA 1:51.45
10 GÖRGL Elisabeth AUT 1:51.48
11 FENNINGER Anna AUT 1:51.55
12 SMITH Leanne USA 1:51.58
13 WEIRATHER Tina LIE 1:51.71
14 MARCHAND-ARVIER Marie FRA 1:51.74
15 RUIZ CASTILLO Carolina SPA 1:51.93
16 GUT Lara SUI 1:51.96
17 MCKENNIS Alice USA 1:52.03
18 STERZ Regina AUT 1:52.05
19 STUHEC Ilka SLO 1:52.16
20 KAUFMANN-ABDERHALDEN Marianne SUI 1:52.32
21 SEJERSTED Lotte Smiseth NOR 1:52.36
22 GOGGIA Sofia ITA 1:52.85
23 MIKLOS Edit HUN 1:53.25
24 KRIZOVA Klara CZE 1:53.26
25 BRODNIK Vanja SLO 1:53.37
26 HECTOR Sara SWE 1:53.38
27 MOWINCKEL Ragnhild NOR 1:53.67
28 YURKIW Larisa CAN 1:53.69
29 COLETTI Alexandra MON 1:54.01
30 YAKOVISHINA Elena RUS 1:54.93
31 KEDRINA Anastasia RUS 1:55.03
32 BEDAREVA Maria RUS 1:55.91
33 SMALL Greta AUS 1:56.12
34 PROKOPYEVA Aleksandra RUS 1:56.72
35 VAN BUYNDER Isabel BEL 1:57.31
36 KOMSIC Andrea CRO 1:59.53

Besuche krone.at/Sport auf Facebook und werde Fan!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).