Di, 21. November 2017

Zu Jen, Jessica & Co.

08.02.2013 10:12

John Mayer: „Ich war ein Arschloch zu Verflossenen“

John Mayer gibt zu, dass er seine Ex-Freundinnen besser hätte behandeln können. Der 35-jährige Sänger ist aktuell glücklich mit Katy Perry liiert und sieht inzwischen ein, dass seine vergangenen Beziehung im Vergleich zu dieser katastrophal waren. Grund dafür sei er gewesen. "Ich war einfach ein Arschloch", so Mayer zu Gast bei "CBS Sunday Morning".

Für diese Erkenntnis sei er inzwischen dankbar. "Es ist befreiend, wenn man endlich einsieht, dass es unmöglich ist, jeden dazu zu bringen, dich zu mögen", sinnierte der Musiker, zu dessen Verflossenen Jennifer Aniston, Jessica Simpson und Minka Kelly zählen. "Ich wollte, dass mich jeder mag."

Mit Perry soll es Mayer aber so ernst sein, dass er nun sogar mit ihr zusammenziehen will. "Er hat immer darauf bestanden, dass er seine eigene Wohnung braucht, um Musik zu machen, aber das hat sich offenbar geändert", verrät ein Nahestehender dazu. "Jetzt verbringt er die meiste Zeit in Katys Haus in L.A."

"Hat erstmals wirklich starke Gefühle für eine Frau"
Auch vor der Öffentlichkeit würden die zwei Stars ihre Romanze nicht mehr verstecken wollen. "Sie waren beide bisher ziemlich verschlossen, wenn es um ihre Beziehung ging, aber jetzt fühlen sie sich wohl damit, das Ganze öffentlich zu machen. Sie wirken wirklich glücklich", so der Insider weiter. "John mag die Tatsache, dass Katy so unabhängig ist und überhaupt nicht klammert und anhänglich ist, so wie das manche der Frauen waren, mit denen er früher zusammen war. Das ist das erste Mal, dass er wirklich starke Gefühle für eine Frau hat."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden