Do, 23. November 2017

„Blödsinn“

07.02.2013 19:52

Berthold zu Theater um Hirscher: „Eine doofe Story“

Das Theater rund um ein Facebook-Posting von Marcel Hirscher im Anschluss an den Herren-Super-G ist nach Ansicht von ÖSV-Chefcoach Mathias Berthold das Produkt einer "doofen Story" von "spitzfindigen Reportern". "So etwas kann Unruhe schaffen, die nicht notwendig ist", meinte Berthold am Donnerstagabend im ORF-WM-Studio.

"Ich habe das Posting so aufgefasst, wie es Marcel gemeint hat. Einige spitzfindige Reporter haben aber daraus eine doofe Story gemacht. Da wurden einige Sachen gemacht, die sehr ärgerlich waren", sagte der Vorarlberger. "Aber bei uns schaffen sie es nicht, Unruhe hineinzubringen. Weil wir zusammenstehen und auf den Sport fokussiert sind. Wir lassen uns durch so einen Blödsinn nicht rausbringen."

Zunächst habe Berthold nach dem Hirscher-Posting noch geschmunzelt. "Aber das ist mir bald vergangen. Ich habe sehr viele böse E-Mails bekommen."

"Hirscher hatte keine Zeit fürs Super-G-Training"
Berthold betonte am Donnerstagabend noch einmal, dass Hirscher auf eigenen Wunsch in dieser Saison verstärkt auf die Karte Riesentorlauf/Slalom gesetzt hat. "So kam es, dass er keine Zeit fürs Super-G-Training hatte. Seine Möglichkeiten im Super-G sind unbestritten, aber nur mit einer entsprechenden Vorbereitung und nicht aus dem Stegreif."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden