Sa, 21. Oktober 2017

Lugner verzweifelt

07.02.2013 19:35

Lollobrigida: Vorm Opernball noch ein Nickerchen

Nach der abgebrochenen Autogrammstunde hat die italienische Filmdiva Gina Lollobrigida Richard Lugner auch noch unmittelbar vor dem Opernball am Donnerstagabend das Leben schwer gemacht. Wenige Minuten nachdem sie sich mit den anderen Gästen des Baumeisters im Abendkleid im "Grand Hotel" der Presse gezeigt hatte, zog sie sich, ohne am Abendessen teilzunehmen, in ihr Zimmer zurück. "Sie glaubt, sie ist ein 'Big Star'", kommentierte Lugner.

Sein Stargast Mira Sorvino war hingegen weiterhin bestens gelaunt. "Ich werde in einem Kleid von Irina Vitjaz auf den Ball kommen", freute sich die Oscar-gekrönte US-Schauspielerin. Das Kleid ist beigefarben und mit Perlen bestickt, ganz "Old-Hollywood-Style".

Lollobrigida ist mit einer schwarz glitzernden Robe erschienen, dazu ein knallroter, gerüschter Seidenumhang, auf dessen Rückseite ein Drache gestickt ist. Aber eben nur kurz, um sich dann noch für einen kurzen Schönheitsschlaf zurückzuziehen. "Was weiß ich? Es ist der jährliche Tanz auf dem Opernballvulkan", seufzte Lugner.

Nicht wie gewohnt beim Fototermin: des Baumeisters Freundin Anastasia "Katzi" Sokol.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).