So, 22. Oktober 2017

1. Abfahrtstraining

07.02.2013 12:14

Reichelt markiert vor Paris und Innerhofer Bestzeit

Weite Sprünge, zahlreiche Wellen, "flaches" Licht und ein neuerlich tückischer Zielhang - die Abfahrt der Herren in Schladming hat sich am Donnerstag beim ersten Training als absolut WM-würdig präsentiert. Schnellster war in 2:02,98 Minuten der Salzburger Hannes Reichelt. Von den ÖSV-Qualifikanten war Georg Streitberger der Beste (15.), Cheftrainer Mathias Berthold wird den vierten und letzten Startplatz neben den gesetzten Reichelt, Klaus Kröll und Max Franz aber erst am Freitag vergeben.

Hinter Reichelt folgte aufgefädelt auf den Plätzen zwei bis sechs die restliche Crème de la Crème der Abfahrer: Kitzbühel-Sieger Dominik Paris, der zweifache Saisongewinner Christof Innerhofer, Weltmeister Erik Guay, Abfahrtsweltcup-Leader Aksel Lund Svindal und der steirische "Hausherr" Kröll.

Die Trainingseinheit am Donnerstag war die einzige über die volle Distanz, denn Donnerstag früh wurde entschieden, dass das Freitag-Training nur bis zum Slalom-Start führen wird, um den Zielhang zu schonen.

Plainai "oben wie Wengen, unten wie Kitz"
"Die Kälte ist leider 24 Stunden zu spät gekommen", stellte Reichelt einen Tag nach seinem vierten Super-G-Platz ein wenig zerknirscht fest. "Die Piste ist jetzt deutlich härter, das kommt mir entgegen." Für den 32-Jährigen bietet die Planai zahlreiche Schlüsselstellen. "Oben ist es wie Wengen, unten wie Kitz und Bormio. Man muss über die Wellen das Tempo ordentlich mitnehmen und natürlich die Einfahrt zum Zielhang erwischen", weiß Reichelt.

Vier Tage krank im Bett und auf der Couch hat Kröll hinter sich. Fieber hatte der Steirer zwar keines, nach der verpassten Super-G-Quali war Kröll aber deutlich geschwächt gewesen. "Schon beim Stiegensteigen in den ersten Stock hab ich geschwitzt", berichtete Kröll, der am Mittwoch wieder ins Training eingestiegen ist.

Am Donnerstag war auch der Lokalmatador von der Abfahrt angetan. Im Vergleich zum Weltcupfinale im März 2012, als es Kritik am zu niedrigen Schwierigkeitsgrad gegeben hatte, sei es nun eine "echte Abfahrt und kein Super-G". "Der Zielhang ist extrem schwierig gesetzt. Aber Kopfzerbrechen bereitet er mir nicht. Die Sprünge gehen weit und gut, das passt", meinte Kröll.

Franz freut sich auf "geilen Samstag"
Drittbester Österreicher war Franz als Zehnter, obwohl der Kärntner einen wilden Rodeo-Ritt hinlegte. "Wenn du einmal die Linie verlierst, hängt dir das lange hinterher." Dass ihm Berthold schon vor den Trainings einen Fixplatz zugestanden hatte, sorgte beim 23-Jährigen für Aufatmen. "Da war die Erleichterung schon sehr groß. Ohne Druck in die Trainings gehen zu können, das ist angenehm." Die Vorfreude ist groß: "Das wird ein geiler Samstag. Die Fans dürfen sich auf ein Spektakel freuen."

Die fünf Anwärter auf den vierten ÖSV-Startplatz lagen innerhalb von nur 0,47 Sekunden. Streitberger war 15., Joachim Puchner 19., Florian Scheiber 24., Romed Baumann 26. und Matthias Mayer 28.

Das Trainingsergebnis:

Rang Läufer Nation Zeit
1 REICHELT Hannes AUT 2:02.98
2 PARIS Dominik ITA 2:03.09
3 INNERHOFER Christof ITA 2:03.33
4 GUAY Erik CAN 2:03.89
5 SVINDAL Aksel Lund NOR 2:03.96
6 KRÖLL Klaus AUT 2:03.97
7 LUEOEND Vitus SUI 2:04.01
8 HEEL Werner ITA 2:04.11
8 THEAUX Adrien FRA 2:04.11
10 FRANZ Max AUT 2:04.12
11 KEPPLER Stephan GER 2:04.48
12 POISSON David FRA 2:04.58
13 ROGER Brice FRA 2:04.68
14 NYMAN Steven USA 2:04.70
15 STREITBERGER Georg AUT 2:04.75
16 JANKA Carlo SUI 2:04.84
17 SPORN Andrej SLO 2:04.86
18 DEFAGO Didier SUI 2:04.89
19 PUCHNER Joachim AUT 2:04.90
20 BANK Ondrej CZE 2:04.93
21 KLOTZ Siegmar ITA 2:04.97
22 MARSAGLIA Matteo ITA 2:05.00
23 HUDEC Jan CAN 2:05.07
24 KUENG Patrick SUI 2:05.08
24 SCHEIBER Florian AUT 2:05.08
26 BAUMANN Romed AUT 2:05.10
27 OSBORNE-PARADIS Manuel CAN 2:05.14
28 MAYER Matthias AUT 2:05.22
29 SULLIVAN Marco USA 2:05.27
30 MERMILLOD BLONDIN Thomas FRA 2:05.41
31 ZURBRIGGEN Silvan SUI 2:05.71
32 COCHRAN-SIEGLE Ryan USA 2:05.74
33 THOMSEN Benjamin CAN 2:05.84
34 WEIBRECHT Andrew USA 2:06.06
35 RAICH Benjamin AUT 2:06.11
36 FILL Peter ITA 2:06.55
37 GLEBOV Alexander RUS 2:06.56
38 KOSTELIC Ivica CRO 2:06.65
39 ROMAR Andreas FIN 2:06.68
40 KLINE Bostjan SLO 2:06.71

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).