Di, 12. Dezember 2017

Richtig packen

12.02.2013 17:00

Kleine Helfer, die den Urlaub retten können

Es muss ja nicht immer gleich Dramatisches passieren, aber auch kleine Urlaubspannen haben das Potenzial, die Stimmung während der wohlverdienten Auszeit zu ruinieren: Wenn die Lieblingssandale sich ob der Hitze plötzlich auflöst, das Top ein Loch hat oder mitten auf der Badehose ein unschöner Fleck prangt. Welche Reisehelfer Sie mitnehmen können, um solchen Stimmungskillern schnell beizukommen, erfahren Sie hier.

Nähzeug
Ein kleines Reisenähset ist ein Alleskönner - egal ob der Riemen an der Handtasche sich löst, das Lieblingsshirt aufzuplatzen beginnt oder ein Nagel auf der Aussichtsbank ein Loch im Rock hinterlassen hat. Tipp: Etwas Zahnseide ins Nähset geben! Damit lassen sich sogar abreißende Tragriemen an Rucksäcken oder Reisetaschengriffe interimistisch gut reparieren.

Alleskleber
Gerade in der Hitze, aber auch in nassen Urlaubsdestinationen kann es immer wieder mal vorkommen, dass sich ausgerechnet der Lieblingsschuh oder Sportgeräte in ihre Bestandteile zu zerlegen beginnen. Eine kleine Tube Alleskleber hat kaum Gewicht, kann aber die meisten derartigen Schäden schnell reparieren und einem dadurch teure Ersatzanschaffungen ersparen.

Kleine Bürste
Eine alte Nagelbürste ist ein sehr praktischer Helfer, wenn es darum geht, Schlammspritzer aus Kleidung oder von Schuhen zu entfernen. Speziell auf Sporturlauben sollte sie daher unbedingt mit ins Gepäck. Am besten gleich den Fleckenstift mit einpacken - moderne Produkte können sogar Kaffee-, Rotwein- oder Fruchteisflecken problemlos beseitigen, solange diese noch nicht eingetrocknet sind.

Hygienetücher
Wenn das Eis auf die Finger getropft ist oder man sich anderweitig beschmutzt hat, aber weit und breit kein Wasser zum Reinigen greifbar ist, leisten Hygienetücher einen wunderbaren Dienst. Sie sollten daher immer mit dabei sein.

Notfallmedikamente
Von Schnupfen bis Schnittwunde: Kleinere Verletzungen und Wehwehchen kann man leicht selbst behandeln, ohne einen Arzt aufsuchen zu müssen. Ein kleines Erste-Hilfe-Set mit einer Grundausstattung der wichtigsten Medikamente leistet immer gute Dienste.

Reisewasserkocher
Wenig Gewicht und wenig Volumen, aber großer Nutzen: Sei es, um Trinkwasser abzukochen, Essbares mit abgekochtem Wasser abzuwaschen oder sich schlichtweg einen Tee zuzubereiten - ein Reisewasserkocher kann in warmen, vor allem aber in kühleren Destinationen wirklich gute Dienste leisten. Und noch ein Tipp: Am besten gleich eine Reise-Wärmeflasche dazu einpacken. Sehr gut bei kalten Füßen, aber auch, wenn man aufgrund der kulinarischen Vielfalt im Urlaubsland mit Magenschmerzen zu kämpfen hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden