Di, 17. Oktober 2017

Heiratsschwindel?

30.01.2013 16:28

Gina Lollobrigida: Rosenkrieg mit Ex-Toyboy

Es war einmal Liebe, jetzt ist da nur noch Hass. Zwischen Gina Lollobrigida und ihrem ehemaligen Verlobten Javier Rigau Rifols, stolze 34 Jahre jünger als die Diva, ist ein erbitterter Rosenkrieg ausgebrochen. "Er will nur an mein Erbe", wettert die 85-Jährige jetzt.

Gina Lollobrigida hat Klage gegen ihren Toyboy eingereicht, berichtet die italienische Tageszeitung "Corriere della Sera". Rifols behauptet, er habe die Schauspielerin 2010 vor dem Standesamt in Barcelona in Anwesenheit von acht Zeugen geheiratet. Doch Lollobrigida will sich nicht an eine Vermählung erinnern. Ist sie einem Heiratsschwindler aufgesessen?

Lollobrigida jedenfalls ist sich sicher, dass bei der Hochzeit nicht sie, sondern eine andere Frau anwesend gewesen sei. Aber erst jetzt habe sie den Betrug entlarvt. "Es sieht so aus, als habe er mich per Vollmacht geheiratet, ohne mein Wissen und ohne meine Zustimmung", beteuert Lollobrigida. Wie kann das funktionieren? "Er hatte mich überzeugt, eine Vollmacht zu unterschreiben. Aber wer weiß, was er mich unterschreiben lassen hat – ich kann ja kein Spanisch", ist die Leinwand-Diva entzürnt. "Er ist eine gemeine Person!"

Freilich habe es eine Zeit gegeben, da hätte sie sich durchaus vorstellen können, mit ihrem weitaus jüngeren Freund den Bund fürs Leben einzugehen, räumt Lollobrigida ein. Immerhin war sie mit Rifols, mit dem sie von 2002 bis 2007 liiert war, ja auch verlobt. Vor allem im Jahr 2006 habe sie eine Heirat in Betracht gezogen, da sie damals schrecklich deprimiert gewesen sei. "Ich dachte, eine Ehe würde mir helfen", erklärt sie rückblickend. "Aber ich habe ihm nicht meine Zustimmung gegeben, mich zu heiraten."

Jetzt wolle sie nur noch eines: den Heiratsschwindel wieder rückgängig machen. Denn einer Sache ist sie sich sicher: "Er möchte mein Erbe bekommen, aber ich werd's ihm zeigen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden