Mo, 18. Dezember 2017

EBEL-Zwischenrunde

29.01.2013 22:20

Die Capitals siegen weiter, der KAC deklassiert den VSV

Die Vienna Capitals haben auch das vierte Spiel in der EBEL-Zwischenrunde gewonnen. Der Tabellenführer setzte sich am Dienstag gegen den bis dahin noch ungeschlagenen Meister Linz mit 4:2 durch und hat nun bereits sechs Punkte Vorsprung auf die Oberösterreicher. Im Kärntner Derby feierte der KAC einen 7:1-Kantersieg über den VSV.

Die zunächst wenig durchschlagskräftigen Capitals gingen nach Gegentreffern von Oberkofler (10.) und Murphy (19./PP) mit einem 0:2 in die erste Pause. Zuvor hatte ein harter Check von Oberkofler gegen Bjornlie für Aufregung gesorgt. Der Caps-Verteidiger musste verletzt vom Eis gebracht werden, für Oberkofler war die Partie durch eine Matchstrafe ebenfalls vorzeitig zu Ende.

Nach dem Anschlusstreffer durch Olsson (36.) aus spitzem Winkel sorgten Lakos (44./PP) und Schiechl (49.) für die Wende zugunsten der im Schlussdrittel stark aufspielenden Wiener. Den Endstand fixierte Olsson (51.) per Penalty.

KAC schießt VSV vom Platz
Dem KAC gelang im 298. Lokalderby mit einem Doppelschlag innerhalb von elf Sekunden durch Iberer und Scofield in der dritten Minute ein Traumstart. Nach Gegentreffer Nummer drei durch Furey (14./PP2) machte VSV-Schlussmann Lamoureux für Höneckl Platz, aber auch der Ersatzmann musste bald hinter sich greifen – Geier (26.) und Hundertpfund (30.) sorgten noch vor Halbzeit für die endgültige Entscheidung. Die harmlosen Gäste schrieben erst in Minute 47 durch Pretnar erstmals an. Scofield (49.) und Schellander (58.) erhöhten noch auf 7:1 und fixierten den höchsten Derbysieg des Rekordmeisters in dieser Saison. Der VSV kassierte die dritte Niederlage sowie die dritte Derby-Pleite in Serie.

99ers mit 2:1 gegen Zagreb
Die Graz 99ers schafften zu Hause gegen Zagreb mit einem 2:1 den ersten Erfolg in der zweiten Meisterschaftsphase. Das Match nahm nach einer matten ersten halben Stunde mit dem Tor zum 1:0 von Wren (35.) Fahrt auf. Zwei Minuten später legten die 99ers nach: Zusevics stellte mit seinem ersten Tor im Dress der Grazer auf 2:0. Nur drei Minuten danach gelang Miller im Überzahlspiel der Anschlusstreffer. Die 2.000 Fans sahen danach ein schnelles, aber torloses Schlussdrittel und damit den ersten vollen Erfolg der nun fünftplatzierten Steirer nach drei Niederlagen in Folge.

Quali-Runde: Bullen siegen gegen Innsbruck
In der Qualifikationsrunde kam Red Bull Salzburg gegen Schlusslicht Innsbruck zu einem 4:1-Heimerfolg. Die "Bullen" liegen nun gleichauf mit Ljubljana, das Dornbirn vor eigenem Publikum 4:0 besiegte. Spitzenreiter Znojmo gewann in Szekesfehervar 3:0 und hat damit drei Zähler Guthaben auf die Verfolger aus Ljubljana und Salzburg. Zumindest eines dieser drei Teams wird das Viertelfinale verpassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden