So, 19. November 2017

Ab 5. Februar

29.01.2013 15:38

Apple kündigt iPad mit 128 Gigabyte Speicher an

Apple erweitert seine iPad-Modellpalette um ein Gerät mit doppelt so viel Speicher. Das Tablet mit einer Speicherkapazität von 128 Gigabyte soll am 5. Februar in den Handel kommen, kündigte der Konzern am Dienstag an. Damit positioniert Apple sein iPad noch stärker als Alternative zum klassischen PC.

"Mit mehr als 120 Millionen verkauften iPads ist es offensichtlich, dass Kunden rund um die Welt ihre iPads lieben. Jeden Tag finden sie noch mehr gute Gründe, lieber auf ihren iPads zu arbeiten, zu lernen und zu spielen als mit ihren alten PCs", sagte Marketing-Chef Philip Schiller. Mit der doppelten Speicherkapazität und einer Auswahl von über 300.000 iPad-Apps hätten Unternehmen, Lehrkräfte und Künstler nun noch mehr Argumente, das iPad für all ihre geschäftlichen und privaten Anforderungen zu nutzen, so Schiller weiter.

Der Preis für das größere iPad der vierten Generation mit Retina-Display liegt bei 799 Euro für die WLAN-Version und bei 929 Euro für die Version mit UMTS/LTE. Sie sind damit jeweils 100 Euro teurer als das bisherige Topmodell mit 64 Gigabyte Speicherplatz.

Apple hatte das iPad-Angebot zuletzt im Herbst um das günstigere iPad mini mit kleinerem Bildschirm erweitert. Das Unternehmen nannte bisher keine Absatzzahlen zu den einzelnen iPad-Versionen. Über alle Modelle hinweg verkaufte Apple im vergangenen Quartal 22,9 Millionen seiner Tablets. Konzernchef Tim Cook räumte allerdings ein, dass das iPad mini deutlich weniger profitabel sei als andere Apple-Geräte. Das teurere iPad-Modell könnte die Einbußen wieder etwas ausgleichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden