Sa, 18. November 2017

Kosmetik-Studie

25.01.2013 09:52

Frauen sehen immer am Mittwoch am ältesten aus

Geht es nach einer Studie des Kosmetikmarke St. Tropez, dann sehen Frauen immer mittwochs um 15.30 Uhr am schlimmsten aus. Der Grund dafür sei, dass viele Frauen am Wochenende Alkohol trinken, montags am schlechtesten schlafen und am Mittwoch schließlich beruflich am meisten gestresst sind.

Laut Angaben von Haut-Experten des Unternehmens St. Tropez, das laut eigenen Angaben Weltmarktführer bei Selbstbräunern ist, habe die Auswertung der Studie ergeben, dass es die erwähnten drei Faktoren seien, die - in Kombination mit dem natürlichen Absinken des Energielevels am frühen Nachmittag - in Summe dazu führen, dass Frauen am Mittwochnachmittag um bis zu Jahre älter aussehen und sich auch dementsprechend fühlen.

Der Untersuchung zufolge trinkt fast jede zweite Frau (46 Prozent) am Wochenende Alkohol, dessen Giftstoffe den St.-Tropez-Experten zufolge aber erst nach rund 72 Stunden – am Mittwoch – ihre Folgen für die Haut zeigen, der Schlafmangel vom Montag mache sich zwei Tage später im Gesicht bemerkbar.

Immerhin: Am Donnerstag soll es sowohl körperlich als auch psychisch wieder bergauf gehen, weshalb sich Frauen an diesem Tag am attraktivsten finden, heißt es in der Studie, die anlässlich der Vorstellung eines Anti-Ageing-Products von St. Tropez veröffentlicht wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden