Mo, 23. Oktober 2017

WM ohne Schnaps

23.01.2013 14:42

Hochprozentiges im Stadion und im Fan-Circle tabu

Hochprozentiges ist bei der WM in Schladming im öffentlichen Raum tabu. Getränke mit mehr als 15 Volumenprozent Alkohol dürfen im Stadion und im Fan-Circle nicht ausgeschenkt werden. Auch sonst wird den durchwegs einheimischen Standbetreibern ziemlich genau vorgegeben, was sie wie teuer verkaufen dürfen.

Trinkmeile und Touristen-Nepp sollen in Schladming vermieden werden, weshalb die Verträge mit den etwa 15 Standbetreibern ziemlich streng abgefasst sind. Manfred Breitfuss von der Stadtgemeinde bestätigte, dass Getränke mit mehr als 15 Volumenprozent in den öffentlichen Bereichen bei der Ski-WM - im Fan-Circle und im Stadionbereich - generell nicht ausgeschenkt werden dürfen. Dies werde auch kontrolliert, so Breitfuss. Die Mitnahme von Alkoholika in Glasflaschen ins Stadion und in die Zielarena ist ebenfalls verboten.

Die Getränke dürfen nur gegen Pfand in Mehrwegbechern aus Plastik ausgegeben werden. An Pfand werden zwei Euro eingehoben und bei Rückgabe refundiert. Breitfuss rechnet aber durchaus mit einem größeren Schwund des mit 110.000 Stück limitierten Kontingents, weil viele Gäste die mit verschiedenen Motiven bedruckten Becher als Souvenir mitnehmen dürften.

Bier darf maximal vier Euro kosten
Ebenfalls vertraglich festgehalten sind die Höchstpreise für die gängigsten Getränke und Speisen. So darf ein halber Liter Bier maximal vier Euro kosten, ein Becher (0,3 Liter) Glühwein 4,50 Euro. Limonaden, Mineralwasser und Tee werden mit maximal 2,50 Euro berechnet, eine Leberkässemmel kostet höchstens drei und ein Paar Frankfurter mit Senf und Gebäck höchstens vier Euro.

Wie viel ein Lizenznehmer für die 14 Tage inklusive gebrandetem Container an Standmiete und Lizenzgebühren zahlen muss, will man in Schladming nicht an die große Glocke hängen. Nur so viel verrät Breitfuss: "Heruntergebrochen auf den Tag ist es weniger als beim Nightrace. Es lässt sich schon was verdienen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).