Sa, 18. November 2017

Eishockey-Liga

22.01.2013 22:16

Siege für Caps, VSV und Linz bei Start in Platzierungsrunde

Die Vienna Capitals, der VSV und die Black Wings Linz sind am Dienstag in der Erste Bank Eishockey Liga mit Siegen in die Platzierungsrunde gestartet. Der Spitzenreiter aus Wien setzte sich auswärts gegen den KAC durch, die Villacher gewannen gegen Zagreb, und die Linzer entschieden ein torreiches Duell in Graz für sich. In der Qualifikationsrunde gingen Innsbruck, Salzburg und Ljubljana mit Siegen vom Eis.

Die Capitals präsentierten sich in Klagenfurt um zumindest eine Klasse stärker als die Gastgeber und machten schon nach zwei Dritteln dank Treffern von Fortier (8.), Romano (15./PP) und Olsson (36.) alles klar. Endstand: 3:0.

Spannender ging es in Graz zu: Die 99ers führten gegen die Black Wings nach dem ersten Abschnitt mit 2:0, kassierten am Ende aber ein 4:7 – die fünfte Niederlage im fünften Saisonduell mit den Oberösterreichern.

In Villach lieferten sich der VSV und Zagreb einen offenen Schlagabtausch. Nach zwei Dritteln stand es 2:2, erst ein Powerplay-Treffer von Hotham in der 54. Minute und ein Empty-Net-Goal von Peintner (60.) drehten die Partei zugunsten der Kärntner. Der VSV überholte damit Graz und Zagreb und stieß vom vierten auf den zweiten Platz vor.

Quali-Runde: Siege für Innsbruck, Salzburg und Ljubljana
In der Qualifikationsrunde erwischte Salzburg vor eigenem Publikum einen miserablen Start: Gegen Nachzügler Dornbirn lagen die Bullen nach dem ersten Drittel mit 0:3 in Rückstand. Dank vier Treffern von Bischofberger (23., 36.), Welser (27./PP) und Komarek (32.) im zweiten Abschnitt bei nur einem Gegentor schafften die Salzburger aber die Wende und behielten dank Trattnig im Penaltyschießen die Oberhand. Der Sieg bescherte den Salzburgern Platz eins nach der ersten Runde vor Znojmo.

Dafür können sich die Bullen auch bei Innsbruck bedanken. Die Tiroler feierten bei Znojmo durch ein Tor von Insana 49 Sekunden vor Schluss ein 3:2 und damit ihren erst neunten Sieg in der laufenden Saison. Für Innsbruck war es zwei Tage nach dem 1:5 ebenfalls bei den Tschechen eine gelungene Revanche.

Ljubljana setzte sich in Szekesfehervar mit 3:2 durch und ist nun Dritter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden