Do, 14. Dezember 2017

Erstmals überholt

22.01.2013 10:33

Mehr Absolventen: Bachelor löst den Magister ab

Der Bachelor löst in Österreich nach und nach den Magister und den Diplomingenieur ab: Im vergangenen Studienjahr haben an den Universitäten erstmals mehr Personen ein Bachelorstudium abgeschlossen als ein Diplomstudium. Laut einer Statistik des Wissenschaftsministeriums gab es 2011/12 13.677 Bachelor-Absolventen und 13.532 Absolventen eines Diplomstudiums. Wie jedes Studienjahr wurde auch im Vorjahr mit 34.342 Abschlüssen ein neuer Absolventen-Rekord verzeichnet.

Seit dem Studienjahr 2005/06 ist die Zahl der Studienabschlüsse von 21.930 auf 34.342 angewachsen - das entspricht einem Plus von fast 60 Prozent. Ersetzt hat der Bachelor die Diplomstudien bisher aber noch nicht: Vielmehr ist die Zahl der Diplomabschlüsse in diesem Zeitraum nur wenig zurückgegangen (von 15.578 auf 13.532), die Zahl der Bachelor-Abschlüsse aber explodiert (von 3.069 auf 13.677). Nur leichte Zuwächse gibt es seit 2005/06 bei den Doktoraten (von 2.160 auf 2.339 Abschlüsse), ein starkes Plus verzeichnen hingegen die Masterstudien (von 1.123 auf 4.794 Abschlüsse).

Frauenquote bei Absolventen steigt weiter
Insgesamt hat bei den Studienabschlüssen der Frauenanteil erneut zugenommen: 56,7 Prozent der Abschlüsse wurden von Frauen erreicht (2005/06: 53,9 Prozent). Dabei zeigt sich aber eine auffällige Diskrepanz zwischen Erstabschlüssen (also vor allem Bachelor, Magister, Diplomingenieur) und Zweitabschlüssen (vor allem Master und Doktor/PhD).

Bei den Erstabschlüssen dominieren die Frauen mittlerweile mit 59,3 Prozent klar (2005/06: 56,1 Prozent), während bei den Zweitabschlüssen nach wie vor die Männer mit 53,2 Prozent die Nase vorn haben (2005/06: 58,1 Prozent). Besonders deutlich zeigt sich dies bei den für eine weitere wissenschaftliche Karriere unabdingbaren Doktorats-Abschlüssen: Hier ist die männliche Dominanz mit 58,3 Prozent im Zeitvergleich unverändert geblieben (2005/06: 58,5 Prozent).

Dreigliedriges ersetzt zweigliedriges System
Das neue dreigliedrige Studiensystem sieht die Abschlüsse Bachelor, Master und PhD (Doktorat) vor und ersetzt nach und nach die zweigliedrigen Diplomstudien mit den Abschlüssen Magister (bzw. Diplomingenieur) und Doktor. Derzeit werden im wissenschaftlichen Bereich praktisch nur noch die Lehramtsstudien sowie Jus, Medizin, Veterinärmedizin, Theologie und Pharmazie als Diplomstudien geführt, wobei es sowohl für die Lehrämter als auch die Pharmazie bereits konkrete Umstellungspläne auf das dreigliedrige System gibt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden