Fr, 24. November 2017

Begeisterung wirkt

21.01.2013 16:25

Studie: Motivation in Mathe wichtiger als Intelligenz

Ein verblüffendes Ergebnis hat eine Langzeitstudie der Universitäten München und Bielefeld erbracht. Demnach ist für ein gutes Abschneiden im Schulfach Mathematik Motivation ein wichtigerer Faktor für den Leistungszuwachs als Intelligenz.

Für die Studie haben die Forscher fünf Jahre lang die Mathematik-Leistungen von rund 3.500 Schülern von Hauptschulen, Gymnasien und Realschulen in Bayern untersucht: Von der fünften bis zur zehnten Klasse wurden jährlich die Leistungen der Probanden getestet, dazu kamen Intelligenztest am Ende der fünften und siebten Klasse sowie Befragungen zur Motivation der Schüler und zu deren Lernstrategien.

"Ein verblüffendes Ergebnis dieser Studie ist, dass der entscheidende Faktor für Leistungszuwachs nicht ist, wie schlau jemand ist, sondern wie motiviert er ist und wie er lernt", schreiben die Forscher um Kou Murayama von der Uni München im Fachblatt "Child Development".

Auswendiglernen schadet der Entwicklung
Die Ergebnisse zeigen, dass es nur bei jungen Schülern einen Zusammenhang zwischen Intelligenz und Mathematikleistungen gibt, für Leistungszuwachs ist Intelligenz hingegen gar nicht entscheidend.

Bei den Lerntechniken zeigte sich, dass häufiges Auswendiglernen von Lösungswegen der Entwicklung der Schüler schadet und nicht nützt. Sogenannte extrinsische Motivation, etwa das Erreichen guter Noten, wirkt sich maximal kurzfristig positiv auf den Leistungszuwachs aus.

Erfolg durch Begeisterung
Besonders stark haben sich die Schüler laut der Untersuchung dann verbessert, wenn sie sich für Mathematik interessierten und dafür begeistern konnten. Ein weiterer Erfolgsfaktor sind laut den Forschern geschickte Lernstrategien - etwa selbstständiges Herstellen von Verbindungen zwischen verschiedenen Mathematik-Gebieten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden