Do, 14. Dezember 2017

Tödlicher Unfall

20.01.2013 18:57

19-Jähriger in NÖ von Auto überrollt - Lenker fuhr davon

In Niederösterreich ist am Sonntagmorgen ein junger Mann zunächst von einem Auto gestreift und anschließend von einem weiteren Pkw überrollt worden. Der 19-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Lenker des zweiten Wagens fuhr zunächst einfach weiter und meldete sich erst Stunden später bei der Polizei.

Das Unfalldrama nahm gegen 6 Uhr auf der Kremser Bundesstraße bei Gneixendorf im Bezirk Krems-Land seinen Lauf. Der 19-Jährige aus Langenlois war zu Fuß in der Mitte der B37 unterwegs, als er von einem vorbeikommenden Wagen mit dem Außenspiegel gestreift wurde.

Der junge Mann stürzte und blieb auf der Fahrbahn liegen. Sowohl der Pkw-Lenker als auch der Fahrer eines nachkommenden Lasters hielten sofort an und versuchten, die Unfallstelle abzusichern. Plötzlich fuhr ein weiteres Auto an den bereits stehenden Fahrzeugen vorbei und überrollte dabei den auf der Straße liegenden 19-Jährigen. Doch anstatt sich um das Opfer zu kümmern, gab der Lenker Gas und fuhr einfach davon.

"Über irgendwas drübergefahren"
Erst Stunden später stellte sich der Fahrer aus dem Bezirk Krems der Polizei und erklärte: "Ich bin über irgendwas drübergefahren." Er habe an einen auf der Fahrbahn liegenden "Eisblock" geglaubt und sei deswegen weitergefahren.

Das Auto des Mannes wurde konfisziert und wird nun von Spezialisten untersucht, um Klarheit über den Unfallhergang zu bekommen. Der Pkw-Lenker muss jedenfalls mit einer Anzeige rechnen. Auch warum der 19-Jährige allein auf der Bundesstraße unterwegs war, ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden