Sa, 18. November 2017

Rasante Abfahrt

19.01.2013 18:11

161,9 km/h - Johan Clarey knackt den Temporekord

Auf der Lauberhornabfahrt in Wengen, die der Südtiroler Christof Innerhofer vor dem Steirer Klaus Kröll und dem Salzburger Hannes Reichelt für sich entschied, hat sich am Samstag die größte Tempojagd aller Zeiten abgespielt. Der funftplatzierte Franzose Johan Clarey (im Bild) wurde im Haneggschuss mit unglaublichen 161,9 km/h gemessen und sorgte damit für einen neuen Rekord.

Carlo Jankas 158,77-km/h-Bestmarke aus der Wengener Super-Kombi-Abfahrt hielt also lediglich 24 Stunden. Schnellster Österreicher war Hannes Reichelt mit 160,34 km/h. "Das bedeutet mir sehr viel, denn damit ist mir die Anerkennung von unseren Stars im Team sicher, denn ich war der einzige Österreicher mit mehr als 160 km/h. Und das zipft die anderen wie den Krölli, glaub ich, g'scheit an", meinte der 32-jährige Radstädter mit einem Augenzwinkern.

Alles andere als begeistert über die Rekordjagd in Wengen war übrigens FIS-Renndirektor Günter Hujara. "Das ist eine reine Datenermittlung. Das sind keine Weltrekorde", sagte der Deutsche.

Angeheizt wurde das Thema jedoch vor allem von den Läufern selbst, die seit dem ersten Training am Dienstag kaum ein anderes Thema kannten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden