Do, 14. Dezember 2017

Teures altes Eisen

25.01.2013 14:44

Bis zu 8,8 Mio. Euro: Die teuersten Oldtimer des Jahres

Ferrari-Sportwagen bleiben eine gute Geldanlage. Von den zehn teuersten Oldtimern 2012 kamen sechs aus Maranello. Den höchsten Auktionserlös erzielte im vergangenen Jahr aber ein deutsches Auto.

Gleich dreimal legten im vergangenen Jahr Sammler 11 Millionen Dollar oder mehr für einen seltenen Klassiker auf den Tresen eines Auktionshauses. Das wertvollste Modell, ein Mercedes 540K Spezial Roadster von 1936, erzielte sogar 11,77 Millionen Dollar, umgerechnet rund 8,8 Millionen Euro. Der hohe Preis kam auch deshalb zustande, weil es sich um die besonders gefragte Ausführung mit langem Heck und hoher Türlinie handelte.

Auf Rang zwei landete der Ferrari 250 GT California Spider GT LWB, bei dem der Hammer laut dem Marktbeobachter Classic Car Tax bei 11,28 Millionen Dollar fiel. Der italienische Roadster zählt generell zu den gefragtesten Modellen bei einer zahlungsfähigen Kundschaft. Unter den zehn teuersten Oldtimern findet sich der California Spider in unterschiedlichen Ausführungen noch zwei weitere Male, auf Platz vier (8,58 Millionen Dollar) und Platz neun 6,6 Millionen Dollar).

Auf dem dritten Platz der Geldrangliste findet sich mit dem Ford GT40 von 1968 das einzige amerikanische Auto im Zehnerfeld. Die 11 Millionen Dollar erzielte er nicht nur, weil er die erste je gebaute Lightweight-Variante war, sondern auch aufgrund seines Einsatzes im legendären Rennfilm "Le Mans" mit Steve McQueen. Dort fuhr er als Kamerawagen zwar nicht ins Bild, die charakteristische Gulf-Team-Lackierung trägt er aber doch.

Komplettiert werden die Top Ten 2012 von Ferrari 410S (1955, 8,25 Millionen), Bentley "Birkin Blower" (1929, 7,87 Millionen), Rolls-Royce Silver Ghost "The Corgi" (1912, 7,34 Millionen), Ferrari 250GT Tour de France (1956, 6,7 Millionen) und Ferrari 625 TRC (1957, 6,53 Millionen). Gemeinsam erzielten die zehn Klassiker 86 Millionen Dollar, knapp 65 Millionen Euro.

Besuche krone.at/Auto & Motorrad auf Facebook und werde Fan!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden